Kommunismusgeschichte   /   Die Oktoberrevolution und ihr Ort in der deutschen und europäischen Erinnerungskultur

https://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/uploads/2016-pix-themenseiten/logo-komm-podcast.jpg

Summary

Die Oktoberrevolution hat Deutschland und Europa nachhaltig geprägt. Erstmals übernahmen Kommunisten die Staatsgewalt und übten diese bis 1991 aus. Zahlreiche Staaten folgten. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kam der Osten Europas unter kommunistische Herrschaft und Deutschland wurde geteilt. Doch welche Rolle spielt die Oktoberrevolution heutzutage in der deutschen und europäischen Erinnerungskultur? Wird sie als der Beginn einer jahrzehntelangen Diktatur verstanden? Wäre es nicht besser, wenn man von einem Staatsstreich oder Putsch sprechen würde? Inwieweit unterscheidet sich die Erinnerung an die Oktoberrevolution in Ost- und Westdeutschland und zwischen den europäischen Staaten?

Subtitle
Öffentlicher Vortrag
Duration
105:38
Publishing date
2016-06-09 18:00
Contributors
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur author  
Enclosures
2016-06-09-talking-about-a-revolution-10.mp3