Raumzeit   /   Envisat

https://meta.metaebene.me/media/raumzeit/rz041-envisat.jpg

Description

Der Erdbeobachtungssatellit Envisat war nicht nur einer der größten seiner Art, er war auch ein Tausendsassa in seiner Disziplin. In seiner zehnjährigen Betriebsphase - doppelt so lang wie ursprünglich geplant -  hat er die Erdbeobachtung maßgeblich geprägt und für vollkommen neue Forschungsfelder und Nutzungen erschlossen. Durch Envisat konnte erstmals ein umfangreiches Bild der Erde geschaffen werden und es wurde die Grundlage für die moderne Umweltforschung gelegt: Ozeanverschmutzung,  Tropenwaldabholzung oder die Luftverschmutzung durch die Industrie - die hochentwickelten Instrumente an Bord des Satelliten lieferten vollkommen neue Einblicke in die globalen Auswirkungen unserer modernen Zivilisation. Doch auch für die Vermessung der Erde und die wissenschaftliche Forschung im Allgemeinen war Envisat ein Durchbruch, konnte man mit ihm nun beobachten, wie sich Städte durch den U-Bahn-Bau um Zentimeter absenkten und ganze Länder durch Erdbeben um Meter verschoben. Envisat konnte Vulkanen beim "Atmen" zuschauen und erlaubte die Beobachtung des Ozonlochs. Die hohe Qualität der Daten eröffnete auch schrittweise den Weg von der wissenschaftlichen Forschung hin zu einer wissenschaftlichen Dienstleistung für die Welt.

Subtitle
Der Satellit ENVISAT hat in seiner zehnjährigen Betriebszeit die Erdbeobachtung nachhaltig beeinflusst
Flattr this!
Duration
01:26:27
Publishing date
2012-07-09 08:15
Link
http://raumzeit-podcast.de/2012/07/09/rz041-envisat/
Deep link
http://raumzeit-podcast.de/2012/07/09/rz041-envisat/#
Contributors
Metaebene Personal Media - Tim Pritlove author  
Enclosures
rz041-envisat.m4a
rz041-envisat.mp3
rz041-envisat.m4a

Shownotes

Der Satellit ENVISAT hat in seiner zehnjährigen Betriebszeit die Erdbeobachtung nachhaltig beeinflusst

Der Erdbeobachtungssatellit Envisat war nicht nur einer der größten seiner Art, er war auch ein Tausendsassa in seiner Disziplin. In seiner zehnjährigen Betriebsphase - doppelt so lang wie ursprünglich geplant -  hat er die Erdbeobachtung maßgeblich geprägt und für vollkommen neue Forschungsfelder und Nutzungen erschlossen.

Durch Envisat konnte erstmals ein umfangreiches Bild der Erde geschaffen werden und es wurde die Grundlage für die moderne Umweltforschung gelegt: Ozeanverschmutzung,  Tropenwaldabholzung oder die Luftverschmutzung durch die Industrie - die hochentwickelten Instrumente an Bord des Satelliten lieferten vollkommen neue Einblicke in die globalen Auswirkungen unserer modernen Zivilisation.

Doch auch für die Vermessung der Erde und die wissenschaftliche Forschung im Allgemeinen war Envisat ein Durchbruch, konnte man mit ihm nun beobachten, wie sich Städte durch den U-Bahn-Bau um Zentimeter absenkten und ganze Länder durch Erdbeben um Meter verschoben. Envisat konnte Vulkanen beim "Atmen" zuschauen und erlaubte die Beobachtung des Ozonlochs. Die hohe Qualität der Daten eröffnete auch schrittweise den Weg von der wissenschaftlichen Forschung hin zu einer wissenschaftlichen Dienstleistung für die Welt.

Dauer: 1 Stunde 26 Minuten
Aufnahme: 12.06.2012

podlovePlayer("#podlovewebplayer_ccfde5d398f910d0d1eb1367e0e9f526ca157e70", {"show":{"title":"Raumzeit","subtitle":"Raumfahrt und kosmische Angelegenheiten","summary":"Raumzeit ist eine Serie von Gespr\u00e4chen mit Wissenschaftlern, Ingenieuren, Astronauten und Projektleitern \u00fcber Raumfahrt. Jede Episode r\u00fcckt einen Themenbereich in den Fokus und diskutiert ausf\u00fchrlich alle Aspekte und Details. ","poster":"http:\/\/raumzeit-podcast.de\/wp-content\/cache\/podlove\/8b\/5a34fb52d9ea3ceb608249db327285\/raumzeit_500x500.jpg","link":"http:\/\/raumzeit-podcast.de"},"reference":{"share":"http:\/\/raumzeit-podcast.de\/wp-content\/plugins\/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress\/lib\/modules\/podlove_web_player\/player_v4\/dist\/share.html","config":"http:\/\/raumzeit-podcast.de\/?podlove_player4=184"},"theme":{"main":"#2B8AC6","highlight":"#ffffff"},"title":"RZ041 Envisat","subtitle":"Der Satellit ENVISAT hat in seiner zehnj\u00e4hrigen Betriebszeit die Erdbeobachtung nachhaltig beeinflusst","summary":"Der Erdbeobachtungssatellit Envisat\u00a0war nicht nur einer der gr\u00f6\u00dften seiner Art, er war auch ein Tausendsassa in seiner Disziplin. In seiner zehnj\u00e4hrigen Betriebsphase - doppelt so lang wie urspr\u00fcnglich geplant - \u00a0hat er die Erdbeobachtung ma\u00dfgeblich gepr\u00e4gt und f\u00fcr vollkommen neue Forschungsfelder und Nutzungen erschlossen.\r\n\r\nDurch Envisat konnte erstmals ein umfangreiches Bild der Erde geschaffen werden und es wurde die Grundlage f\u00fcr die moderne Umweltforschung gelegt:\u00a0Ozeanverschmutzung, \u00a0Tropenwaldabholzung oder die Luftverschmutzung durch die Industrie - die hochentwickelten Instrumente an Bord des Satelliten lieferten vollkommen neue Einblicke in die globalen Auswirkungen unserer modernen Zivilisation.\r\n\r\nDoch auch f\u00fcr die Vermessung der Erde und die wissenschaftliche Forschung im Allgemeinen war Envisat ein Durchbruch, konnte man mit ihm nun beobachten, wie sich St\u00e4dte durch den U-Bahn-Bau um Zentimeter\u00a0absenkten\u00a0und ganze L\u00e4nder durch Erdbeben um Meter verschoben. Envisat konnte Vulkanen beim \"Atmen\" zuschauen und erlaubte die Beobachtung des Ozonlochs. Die hohe Qualit\u00e4t der Daten er\u00f6ffnete auch schrittweise den Weg von der wissenschaftlichen Forschung hin zu einer wissenschaftlichen Dienstleistung f\u00fcr die Welt.","publicationDate":"2012-07-09T10:15:12+00:00","poster":"http:\/\/raumzeit-podcast.de\/podlove\/image\/68747470733a2f2f6d6574612e6d6574616562656e652e6d652f6d656469612f7261756d7a6569742f727a3034312d656e76697361742e6a7067\/500\/353\/0\/envisat","duration":"01:26:27.000","link":"http:\/\/raumzeit-podcast.de\/2012\/07\/09\/rz041-envisat\/","audio":[{"url":"http:\/\/raumzeit-podcast.de\/podlove\/file\/237\/s\/webplayer\/c\/website\/rz041-envisat.m4a","size":"39219605","title":"MPEG-4 AAC Audio (m4a)","mimeType":"audio\/mp4"},{"url":"http:\/\/raumzeit-podcast.de\/podlove\/file\/441\/s\/webplayer\/c\/website\/rz041-envisat.opus","size":"32375294","title":"Opus Audio (opus)","mimeType":"audio\/opus"},{"url":"http:\/\/raumzeit-podcast.de\/podlove\/file\/333\/s\/webplayer\/c\/website\/rz041-envisat.oga","size":"32578319","title":"Ogg Vorbis Audio (oga)","mimeType":"audio\/ogg"},{"url":"http:\/\/raumzeit-podcast.de\/podlove\/file\/238\/s\/webplayer\/c\/website\/rz041-envisat.mp3","size":"52024196","title":"MP3 Audio (mp3)","mimeType":"audio\/mpeg"}],"chapters":[{"start":"00:00:00.000","title":"Einf\u00fchrung","href":"","image":""},{"start":"00:03:03.448","title":"ESRIN","href":"","image":""},{"start":"00:04:07.286","title":"Envisat in der \u00f6ffentlichen Wahrnehmung","href":"","image":""},{"start":"00:05:40.635","title":"Pers\u00f6nlicher Hintergrund","href":"","image":""},{"start":"00:08:07.875","title":"Vorl\u00e4uferprojekte der Erdbeobachtung","href":"","image":""},{"start":"00:18:10.922","title":"Planung von Envisat","href":"","image":""},{"start":"00:25:37.625","title":"Forschungsgebiete f\u00fcr Envisat","href":"","image":""},{"start":"00:30:44.250","title":"Dimensionierung des Satelliten","href":"","image":""},{"start":"00:35:17.500","title":"Ausstattung des Satelliten","href":"","image":""},{"start":"00:37:58.208","title":"Beobachtung der Erdoberfl\u00e4che (ASAR)","href":"","image":""},{"start":"00:44:10.375","title":"Beobachtung der Atmosph\u00e4renchemie (GOMOS, MIPAS, SCIAMACI)","href":"","image":""},{"start":"00:49:28.500","title":"Von der Forschung zur wissenschaftlichen Dienstleistung","href":"","image":""},{"start":"00:57:01.500","title":"Beoabchtung der Ozeane, Wolken und Vegetation (MERES)","href":"","image":""},{"start":"01:05:26.667","title":"H\u00f6henmessung der Ozeane und Arktis (Radar Altimeter)","href":"","image":""},{"start":"01:10:12.635","title":"Temperaturmessung der Ozeane und Waldbrandbeobachtung (AATSR)","href":"","image":""},{"start":"01:13:13.760","title":"Abdeckung der Erdoberfl\u00e4che","href":"","image":""},{"start":"01:19:06.500","title":"Envisat Betriebsende","href":"","image":""},{"start":"01:23:18.932","title":"Wissenschaftliche Resultate","href":"","image":""},{"start":"01:24:41.432","title":"Res\u00fcmee","href":"","image":""}],"contributors":[{"name":"Michael Rast","avatar":"http:\/\/raumzeit-podcast.de\/podlove\/image\/687474703a2f2f6d6574612e6d6574616562656e652e6d652f6d656469612f7261756d7a6569742f636f6e7472696275746f72732f6d69636861656c2d726173742e6a7067\/151\/150\/0\/michael-rast","role":{"id":"12","slug":"guest","title":"Gast"},"group":null,"comment":"Head of Science Strategy, Coordination and Planning Office, ESRIN, ESA","id":"michael-rast"},{"name":"Tim Pritlove","avatar":"http:\/\/raumzeit-podcast.de\/wp-content\/cache\/podlove\/47\/08928e3c26dcb1141d67ad75869619\/tim-pritlove_150x150.jpg","role":{"id":"11","slug":"moderation","title":"Moderation"},"group":null,"comment":null,"id":"tim-pritlove"}]})

Michael Rast
Head of Science Strategy, Coordination and Planning Office, ESRIN, ESA

Im Gespräch mit Tim Pritlove berichtet Michael Rast ausführlich über die Vorgeschichte, Technik und Aufgabenstellung des Projekts, die wissenschaftlichen Ergebnisse, die allgemeine Bedeutung, die Envisat zuletzt für die gesamte Erdbeobachtung  gehabt hat und was die langfristigen Auswirkungen für kommende Missionen der ESA und der Raumfahrt im allgemeinen sind.

Links:

Deeplinks to Chapters

00:00:00.000   Einführung
00:03:03.448   ESRIN
00:04:07.286   Envisat in der öffentlichen Wahrnehmung
00:05:40.635   Persönlicher Hintergrund
00:08:07.875   Vorläuferprojekte der Erdbeobachtung
00:18:10.922   Planung von Envisat
00:25:37.625   Forschungsgebiete für Envisat
00:30:44.250   Dimensionierung des Satelliten
00:35:17.500   Ausstattung des Satelliten
00:37:58.208   Beobachtung der Erdoberfläche (ASAR)
00:44:10.375   Beobachtung der Atmosphärenchemie (GOMOS, MIPAS, SCIAMACI)
00:49:28.500   Von der Forschung zur wissenschaftlichen Dienstleistung
00:57:01.500   Beoabchtung der Ozeane, Wolken und Vegetation (MERES)
01:05:26.667   Höhenmessung der Ozeane und Arktis (Radar Altimeter)
01:10:12.635   Temperaturmessung der Ozeane und Waldbrandbeobachtung (AATSR)
01:13:13.760   Abdeckung der Erdoberfläche
01:19:06.500   Envisat Betriebsende
01:23:18.932   Wissenschaftliche Resultate
01:24:41.432   Resümee