Forschergeist   /   FG063 Geothermie

https://meta.metaebene.me/media/forschergeist/episodes/fg063-geothermie.cover.jpg

Description

Mit der Geothermie will der Geologe Ingo Sass eine unerschöpfliche und vor allem klimafreundliche Energiequelle für den Alltagsgebrauch erkunden und erschließen. An seinem Lehrstuhl für Angewandte Geowissenschaften an der TU Darmstadt verbindet er dafür Ingenieurtechnik und Naturwissenschaften. Das Energiepotenzial ist riesig: Unsere Erde ist im Kern 6.000 Grad Celsius heiß. Sie erzeugt damit einen Wärmestrom bis hin zur Erdoberfläche. Diese Geothermie ist eine mehr als nur alternative Energiequelle für die Beheizung von Wohngebäuden, Büros und Produktionshallen. Allerdings wird sie trotz vieler positiver Eigenschaften in Mitteleuropa noch viel zu wenig eingesetzt. Ingo Sass will durch seine Lehr- und Forschungstätigkeit dazu beitragen, die Akzeptanz der Geothermie bei Immobilienbesitzern, Baubehörden, Energieanbietern und Unternehmen zu steigern sowie für die notwendige Planung zu sensibilisieren. Dafür sieht er drei Ansatzpunkte: fundiertes Wissen über Geothermie vermitteln, tec...

Subtitle
Die Wärme aus der Tiefe als wichtiger Beitrag zur Energiewende
Flattr this!
Duration
01:56:55
Publishing date
2018-10-12 18:49
Link
http://forschergeist.de/podcast/fg063-geothermie/
Deep link
http://forschergeist.de/podcast/fg063-geothermie/#
Contributors
Metaebene Personal Media - Tim Pritlove author  
Enclosures
fg063-geothermie.mp3

Shownotes

Die Wärme aus der Tiefe als wichtiger Beitrag zur Energiewende


Ingo Sass

Mit der Geothermie will der Geologe Ingo Sass eine unerschöpfliche und vor allem klimafreundliche Energiequelle für den Alltagsgebrauch erkunden und erschließen. An seinem Lehrstuhl für Angewandte Geowissenschaften an der TU Darmstadt verbindet er dafür Ingenieurtechnik und Naturwissenschaften.

Das Energiepotenzial ist riesig: Unsere Erde ist im Kern 6.000 Grad Celsius heiß. Sie erzeugt damit einen Wärmestrom bis hin zur Erdoberfläche. Diese Geothermie ist eine mehr als nur alternative Energiequelle für die Beheizung von Wohngebäuden, Büros und Produktionshallen. Allerdings wird sie trotz vieler positiver Eigenschaften in Mitteleuropa noch viel zu wenig eingesetzt.

Ingo Sass will durch seine Lehr- und Forschungstätigkeit dazu beitragen, die Akzeptanz der Geothermie bei Immobilienbesitzern, Baubehörden, Energieanbietern und Unternehmen zu steigern sowie für die notwendige Planung zu sensibilisieren. Dafür sieht er drei Ansatzpunkte: fundiertes Wissen über Geothermie vermitteln, technische Risiken bei deren Nutzung minimieren, Deutschland trotz aller Widerstände zum wissenschaftlichen Top-Player auf diesen Gebieten machen.


Shownotes

Glossar


This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License

Deeplinks to Chapters

00:00:00.000   Intro
00:00:42.506   Begrüßung
00:01:25.508   Ausbildung
00:06:54.848   Island
00:11:54.447   Potential der Geothermie
00:23:42.159   Nutzung der Geothermie
00:45:23.249   Anforderungen für Bohrungen
00:50:59.575   Risiken und politische Widerstände
00:57:35.258   Perspektiven für Geothermie in Deutschland
01:06:38.376   Induzierte Seismizität
01:17:22.436   Nutzung von alten Bergbaugebieten
01:21:48.997   Geothemie-Zentren und Projekte
01:24:34.820   Geothermieausbau und die Energieeinsparverordnung
01:36:41.164   Nah- und Fernwärme
01:43:34.092   Geothermie in Europa
01:47:01.422   Der richtige Energiemix
01:49:30.500   Interdisziplinäre Ausbildung
01:55:35.772   Ausklang