Hörsaal - DRadio Wissen

Hörsaal - DRadio Wissen

3 Likes     3 Followers     7 Subscribers

Sign up / Log in to like, follow, recommend and subscribe!

Website
http://dradiowissen.de/hoersaal
Description
Fragen der Zeit. Forscher im Porträt. Einblicke in die Wissenschaft. Im Podcast zur Sendung"Hörsaal" auf DRadio Wissen.
Language
🇩🇪 German
last modified
2019-08-11 19:49
last episode published
2019-08-11 18:00
publication frequency
3.64 days
Contributors
Redaktion deutschlandradio.de owner  
DRadio Wissen author  
Explicit
false
Number of Episodes
310
Rss-Feeds
Detail page
Categories
Education

Recommendations


Episodes

Date Thumb Title & Description Contributors
11.08.2019

Demokratie in Ägypten - Politikwissenschaftler Amr Hamzawy

Die Hoffnungen des Arabischen Frühlings von 2011 bis 2013 sind verflogen, seit General Al-Sisi das Land militärisch regiert. Menschen werden überwacht oder verschwinden, und es werden so viele Todesurteile vollstreckt wie schon lange nicht mehr. Die Wu...
Deutschlandfunk Nova author
10.08.2019

Entwicklungshilfe - Politikwissenschaftlerin Salua Nour

Die internationale Entwicklungshilfe ist nicht auf die Erfordernisse der afrikanischen Bevölkerung ausgerichtet. Diese These vertritt die Politikwissenschaftlerin Salua Nour.
Deutschlandfunk Nova author
4.08.2019

Was ist deutsch - Theodor W. Adorno, kommentiert von Dirk Braunstein

Theodor W. Adornos Vortrag "Was ist deutsch?" von 1965 zeigt, dass seine Gesellschaftskritik drängend aktuell ist. Sie sollte uns aktivieren, findet der Philosoph Dirk Braunstein.
Deutschlandfunk Nova author
3.08.2019

West-Neonazis im Visier der Stasi - Journalist Andreas Förster

Der Journalist Andreas Förster fand heraus, dass die Staatssicherheit auch Spitzel in der Neonazi-Szene im Westen hatte. Warum das so war und wie die Überwachung ablief, erzählt er im Hörsaal.
Deutschlandfunk Nova author
28.07.2019

Die Zweischneidigkeit des Helfens - Psychologe Thomas Gebauer

So wie wir heute hier in Europa leben, wie wir wohnen, essen, reisen, das ist für die meisten Menschen auf der Welt unmöglich. Oft nehmen wir das einfach als gegeben hin und trauen uns nicht zu fragen, wer eigentlich den Preis zahlt für unseren Lebenss...
Deutschlandfunk Nova author
27.07.2019

Der Traum von einer fairen digitalen Welt - Journalistin Ingrid Brodnig

Wer aktiv im Netz unterwegs ist, muss sich warm anziehen – gerade wenn es um politische Themen geht. Der Ton ist rau und die Emotionen kochen schnell hoch. Das muss nicht sein. Wie wir unser digitales Miteinander respektvoller und höflicher gestalten k...
Deutschlandfunk Nova author
21.07.2019

Mondreisen sind riskant, aufwendig und teuer - Physiker Volker Ossenkopf-Okada

Seit dem Apollo-Programm der USA gab es keine bemannte Mondmission mehr. Warum will neben den USA sonst niemand den Mond erobern? Der Physiker Volker Ossenkopf-Okada liefert Erklärungen.
Deutschlandfunk Nova author
20.07.2019

Der Mond gehört uns allen - Weltraumrechtler Stephan Hobe

Am 21. Juli 1969 betritt der US-Amerikaner Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Gehört der Mond seitdem den Vereinigten Staaten? Es gibt keine staatliche Hoheit im Weltraum – auch nicht auf dem Mond, sagt der Weltraum-Rechtsexperte Stephan Hobe. ...
Deutschlandfunk Nova author
14.07.2019

Auf der Spur der Gazellen - Biologe Thomas Müller

Der Biologe Thomas Müller erforscht diese Tierwanderungen und unseren Einfluss darauf. Er versucht so herauszufinden, wie sich wirtschaftliche Entwicklung und der Erhalt von Artenvielfalt und Ökosystemen besser in Einklang bringen lassen.
Deutschlandfunk Nova author
13.07.2019

Frauen gründen anders, Unternehmerin Maxi Knust

Die Gründerszene ist nach wie vor eher eine Männerdomäne. Noch immer gibt es mehr männliche Existenzgründer als weibliche, insbesondere Start-ups werden vor allem von Männern gegründet. Das hat mehrere Ursachen, sagt die Unternehmerin und Gründerinnenb...
Deutschlandfunk Nova author
7.07.2019

Demokratie neu denken - Martin Saar und Thomas Spielbüchler

Das Wort "Demokratie" übersetzen wir für gewöhnlich mit "Herrschaft des Volkes". Problematisch wird es jedoch dann, wenn angeblich dort Demokratie existiert, wo es kein Volk gibt. Genau das ist der Fall in der Europäischen Union, die eben nicht aus ein...
Deutschlandfunk Nova author
6.07.2019

Neues Parlament - alte Probleme - Sascha Dickel und Philipp von Wussow

In Straßburg hat die Legislaturperiode des neuen EU-Parlaments begonnen. Dabei stehen die Abgeordneten vor den alten Problemen. Frischen Schwung und weniger Bürokratie hatten sie im Wahlkampf versprochen, doch schon sieht es so aus, als würde sich doch...
Deutschlandfunk Nova author
30.06.2019

Darth Vader, ein Zombie für unsere Zeit - Autor Jens Balzer

Darth Vader ist ein glatter, glänzender Technik-Zombie, nicht tot und auch nicht richtig lebendig. Sein Körper wird durch technisches Enhancement am Leben gehalten. Ein Zombie, der in unsere digitale Welt passt, sagt der Autor Jens Balzer.
Deutschlandfunk Nova author
29.06.2019

Trumps Populismus - Politikwissenschaftler Michael Dreyer und Tim Niendorf

Trump-Fans sind treu. Unter seinen Anhängern ist der US-Präsident nach wie vor beliebt. Dennoch fehlen seinem Populismus eine organisierte Führung und ein stabiles Netzwerk. Was das für die US-Präsidentschaftswahlen 2020 bedeutet, erzählen die Politikw...
Deutschlandfunk Nova author
23.06.2019

Der vergessene Sinn - Martin Grunwald

Bis zu 800 Mal fassen wir uns jeden Tag selbst ins Gesicht. Warum? Weil wir es brauchen. Wenn Säuglinge nicht berührt werden, sterben sie. Auch Säugetiere lieben Berührungen. Jeder Katzen- und Hundebesitzer kann ein Lied davon singen. Über den vergesse...
Deutschlandfunk Nova author
22.06.2019

Die Faszination Berge zu besteigen - Hartmut Rosa

Die Zahl der Todesopfer auf dem Mount Everest steigt. Jedes Jahr sterben dort Menschen, weil sie viel zu unerfahren sind. Sie bringen dadurch auch andere in Lebensgefahr. Warum lieben wir die Berge so sehr, dass wir uns deswegen Gefahren aussetzen?
Deutschlandfunk Nova author
16.06.2019

Die Treuhandanstalt - Geschichtswissenschaftler Marcus Böick

1990 bis 1994: Das war die Zeit der Treuhandanstalt. Auch heute, fast 30 Jahre nach ihrer Gründung, fällt es oft schwer, die Arbeit dieser Anstalt sachlich zu beschreiben.
Deutschlandfunk Nova author
15.06.2019

Politische Ungleichheit in Deutschland - Politikwissenschaftler Armin Schäfer

Menschen, die sich von und in unserer parlamentarischen Demokratie nicht vertreten fühlen, nennt der Politikwissenschaftler Armin Schäfer Repräsentationsverlierer - in seinem Vortrag spricht er über ihr Wahlverhalten.
Deutschlandfunk Nova author
9.06.2019

Wie der Schriftsteller zum Schriftsteller wird - Autor Andreas Maier

Romane schreiben, Schriftsteller sein, bekannt werden weit über die eigene Stadt und das eigene Umfeld hinaus. Für den Jugendlichen Andreas Maier war das ein Traum. Einer, der in Erfüllung gegangen ist. Aber warum eigentlich schreiben? Diese Frage vers...
Deutschlandfunk Nova author
8.06.2019

Das Meer als Raum für Grenzerfahrung - Historiker Jürgen Elvert

Wir brauchen die Ozeane für unser Klima, unsere Ernährung, unser Ökosystem. Aber nicht nur das. Auch unsere Kultur, unsere Politik und unser Selbstverständnis wird vom Meer bestimmt. Viel stärker als wir das vielleicht meinen. Ein Vortrag des Historike...
Deutschlandfunk Nova author
2.06.2019

Extremwetter: Menschengemacht oder nicht? - Klimaforscherin Friederike Otto

Extreme Hitze, Dürre, Sturm, Starkregen oder Überschwemmung - extreme Wetterereignisse mit verheerenden Folgen haben in den vergangenen Jahren zugenommen, bei uns und weltweit. Während die einen die Schuld beim menschengemachten Klimawandel sehen, sage...
Deutschlandfunk Nova author
1.06.2019

CO2-Steuer für den Klimaschutz - Ökonom Ottmar Edenhofer

Treibhausgase, vor allem CO2, führen zu einer Erderwärmung und damit zu verheerenden Folgen für Mensch und Umwelt, das ist bekannt. Trotzdem gelingt es uns nicht, die Emissionen zu senken - im Gegenteil: weltweit steigen sie an. Würde es helfen, wenn w...
Deutschlandfunk Nova author
26.05.2019

Zukunft der Europäischen Union - Politikwissenschaftler Andreas Maurer

Die Kasse der Europäischen Union ist angespannt. Der Austritt Großbritanniens, die Finanz- und Griechenland-Krise lasten schwer. Andreas Maurer glaubt nicht daran, dass die EU derzeit erweiterungsfähig ist.
Deutschlandfunk Nova author
25.05.2019

EU-Wahl 2019 - Gemeinsamer Nutzen sinkt mit K.-J. Grün und N. Deitelhoff

Die Gemeinsamkeiten innerhalb der Europäischen Union bröckeln. Was in der Vision schön klang, scheint in nationalstaatliche Eigeninteressen zu zerfallen. Warum sich die Mitgliedstaaten nicht mehr verstehen, erklärt der Philosoph Klaus-Jürgen Grün. Die ...
Deutschlandfunk Nova author
19.05.2019

Zeitenwende 1979 - Zeithistoriker Frank Bösch

Themen wie Islamismus und Migration, die uns heute beschäftigen, sind mit bestimmten Ereignissen im Jahr 1979 verbunden. Der Zeithistoriker Frank Bösch nennt das Jahr eine Sichtachse, an der wir erkennen, woher unsere Gegenwart kommt.
Deutschlandfunk Nova author
18.05.2019

Abgrenzung oder Denkschule - Die Neue Rechte und 1968

Wenn wir von "den 68ern" sprechen, meinen die meisten von uns, Studentenbewegung, antiautoritäre Erziehung oder insgesamt eine gesellschaftliche Öffnung. Ein Erbe von dem sich Vordenker der Neuen Rechten schaft abgrenzen dürften – sollte man zumindest ...
Deutschlandfunk Nova author
12.05.2019

Wettkampf und Geschlecht: Die schwierige Unterscheidung von Frau und Mann - Sportsoziologin Karolin Heckemeyer

Dass bei sportlichen Wettkämpfen zwischen Männern und Frauen unterschieden wird, scheint logisch und fair. Aber ist es das wirklich? Nein, sagt die Sportsoziologin Karolin Heckemeyer. Eine eindeutige Grenzziehung zwischen den Geschlechtern sei gar nich...
Deutschlandfunk Nova author
11.05.2019

Das Grundgesetz unter Druck - Ute Sacksofsky und Günter Frankenberg

70 Jahre alt wird unser Grundgesetz dieses Jahr. Das ist Grund zu feiern, aber auch Anlass, kritische Fragen zu stellen. Zum Beispiel: Ist unsere Verfassung zeitgemäß? Die Juristin Ute Sacksofsky kritisiert, dass die im Grundgesetz versprochene Gleichb...
Deutschlandfunk Nova author
5.05.2019

Kriegsende 1945 - Historiker Christoph Dieckmann

Im Mai 1945, vor 74 Jahren, musste die Deutsche Wehrmacht kapitulieren. Als das Oberkommando am 8. Mai die Kapitulationsurkunde in Berlin unterzeichnete, waren 60 Millionen Menschen direkt oder indirekt durch den Nazi-Terror umgekommen. Der Historiker ...
Deutschlandfunk Nova author
28.04.2019

Wie wir gute Entscheidungen treffen - Psychologe Gerd Gigerenzer

Zahlen haben etwas Magisches. Wir können mit ihnen spielen, rechnen und: manipulieren! Zum Beispiel, wenn mit geschicktem Rechnen genau das in den Vordergrund gestellt wird, was auf den ersten Blick ganz toll klingt – trotz richtiger Rechnung aber nich...
Deutschlandfunk Nova author
27.04.2019

Die Suche nach dem Selbst im Datenmeer - Christiane Woopen und Nathalie Oexle

Geschickt programmierte Maschinen können aus dem, was wir online tun, erstaunlich treffende und vollständige Persönlichkeitsprofile erstellen. Können uns Algorithmen sagen, wer wir sind? Vorträge der Medizinethikerin Christiane Woopen und von Nathalie ...
Deutschlandfunk Nova author
21.04.2019

Auferstehung: Das Schlimmste ist, beerdigt zu werden

In den USA, Russland und China haben sich bereits einige hundert Menschen einfrieren lassen – mit der Hoffnung auf Wiederauferstehung.
Deutschlandfunk Nova author
20.04.2019

Philosophie und Selbsttötung - Vortrag von Hans-Joachim Pieper

Ist der Tod eine rationale Entscheidung? Meistens nicht. Der Philosoph Hans-Joachim Pieper beschäftigt sich darum mit den Begrifflichkeiten wie "Selbstmord" oder "Freitod".
Deutschlandfunk Nova author
14.04.2019

Reichweitenangst. Über Batterien in Autos und Haushalt

Reichweitenangst befällt nicht nur Fahrerinnen und Fahrer von E-Autos. Sie schleicht sich weiter in unser Leben ein. Denn: Mehr und mehr Geräte unseres Alltagslebens werden elektrifiziert. Wie sich das auswirkt, im Auto und im Haushalt, berichten Fabia...
Deutschlandfunk Nova author
13.04.2019

Reichweitenangst - Über Batterien, Medien und Müll

Batterien und Akkus sind die Helferlein, die unser digitalisiertes, elektrifiziertes Leben ermöglichen. Wir nutzen sie meist, ohne sie zu sehen. Wir bemerken sie erst, wenn sie leer sind oder defekt.
Deutschlandfunk Nova author
7.04.2019

Sklaven in den arab. Golfstaaten und in Europa - S. Damir-Geilsdorf u. D. Roller

Was ermöglicht und begünstigt Sklaverei? Darüber muss man sich Gedanken machen, wenn man sie wirksam bekämpfen will.
Deutschlandfunk Nova author
6.04.2019

Sklaverei: Weltweit verboten - weltweit verbreitet - Politikwiss. Stella Freitag

Der Begriff Sklaverei lässt uns schnell an die USA des vergangenen Jahrhunderts oder an die europäische Kolonialgeschichte denken. Aber Sklaverei gibt es noch immer - und überall, auch bei uns.
Deutschlandfunk Nova author
31.03.2019

Moderne Esskultur: Eine Frage des Geschmacks

Nichts beim Essen ist mehr so wie es einmal war. Früher wurde zu Tisch gegessen, mit der ganzen Familie und zu einer bestimmten Uhrzeit. Heute beißen wir ins Schoko-Croissant und hetzen dabei über die Straße. "Je unregelmäßiger der Job, desto häufiger ...
Deutschlandfunk Nova author
30.03.2019

Sozialer Stress: Die Angst-Gesellschaft

Die Krankentage aufgrund psychischer Erkrankungen haben sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Der Psychiater und Stressforscher Mazda Adli und die Ethiker Reyk Albrecht und Lena Güngör erörtern in ihren Vorträgen die Gründe und mögliche Auswege.
Deutschlandfunk Nova author
24.03.2019

Neu hier? Was neue Arten für Ökosysteme bedeuten, von Hanno Seebens

Halsbandsittich, Waschbär, Wollhandkrabbe – um die 800 Tier- und Pflanzenarten in Deutschland sind nicht heimisch. Der Ökologe Hanno Seebens spricht über diese "Neobiota" und ihren Einfluss auf das Ökosystem.
Deutschlandfunk Nova author
23.03.2019

Bienensterben, Insektensterben. Wer stirbt wirklich und warum?, Alexandra Klein

Bienen übernehmen einen wichtigen Job - sie bestäuben Obstbäume, Kultur- und Wildpflanzen. In Geld übersetzt wird diese Bestäubungsleistung auf 250 Milliarden Euro weltweit geschätzt, Jahr für Jahr. Wenn Bienen und andere Insekten verschwinden, betriff...
Deutschlandfunk Nova author
17.03.2019

Der Shitstorm - Hetzschwarm des Hasses - Medienwissenschaftler Rupert Gaderer

Shitstorms gehören heute zum digitalen Alltag. Ein falscher Tweet zur falschen Zeit oder eine unliebsame politische Meinungsäußerung – schon formt sich eine digitale Welle des Hasses. Ein Vortrag des Medienwissenschaftlers Rupert Gaderer.
Deutschlandfunk Nova author
16.03.2019

Convenience ist ein Gefühl - Literaturwissenschaftler Heinz Drügh

Ein Coffee-to-go, ein Muffin auf die Hand: Die ganz kleinen und einfachen Verbrauchsgüter machen unseren Alltag so leicht und bequem. Wie fühlen wir uns eigentlich dabei? Das fragt der Literaturwissenschaftler Heinz Drügh in seinem Vortrag.
Deutschlandfunk Nova author
10.03.2019

Vorurteile: Gefühle sind die wahren Fakten, von Beate Küpper

Fast jeder Mensch, der felsenfest davon überzeugt ist, dass er tolerant und unvoreingenommen auf andere Menschen zugeht, handelt in der Praxis anders. 
Deutschlandfunk Nova author
9.03.2019

Der Himmel gehört nicht nur den Muslimen, von Mouhanad Khorchide

Der Islam ist eine Religion unter vielen - diese Ansicht vertritt Mouhanad Khorchide. Und weil er für einen modernen, offenen, dialogbereiten Islam eintritt, musste der Theologe unter Polizeischutz gestellt werden.
Deutschlandfunk Nova author
3.03.2019

Afrikanische Literatur, von Susanne Gehrmann

Literatur aus Afrika ist viel älter als die Kolonialzeit. Ein Heldenepos aus Westafrika  bildet die Grundlage für einen der größten Disney-Erfolge und seit einiger Zeit nimmt endlich auch der Rest der Welt immer mehr Notiz von Romanen, Essays, Theaters...
Deutschlandfunk Nova author
2.03.2019

Wem gehören die Kinder Afrikas? Von Erdmute Alber

Wem Kinder gehören? Aus europäischer Sicht ist die Frage ganz einfach zu beantworten: grundsätzlich den leiblichen Eltern. Doch in vielen Regionen Afrika gilt das nicht so ohne Weiteres. Vor allem im Westen des Kontinents, sind es oft die Verwandten, d...
Deutschlandfunk Nova author
24.02.2019

Politisch korrekte Sprache und Meinungsfreiheit - Linguist Anatol Stefanowitsch

Political Correctness in der Sprache schränkt uns nicht ein - sie befördert sogar die Meinungsfreiheit, sagt der Linguist Anatol Stefanowitsch. Er fordert außerdem mehr "Meinungsverantwortung" von uns. Was er damit meint, erklärt er in seinem Vortrag.
Deutschlandfunk Nova author
23.02.2019

Die Manipulationsmacht von Facebook Co - Informatikerin Constanze Kurz

Die sogenannten "Sozialen Medien" sind eigentlich "Werbeplattformen", sagt Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs. Sie werten unsere Daten aus - nicht nur für Werbezwecke, sondern auch, um gezielt Falschinformationen und Propaganda zu verb...
Deutschlandfunk Nova author
17.02.2019

Ich bin besonders! - Soziologe Andreas Reckwitz

Wir wollen besonders sein, einzigartig, individuell. Wir verwandeln uns in eine Gesellschaft der "Singularitäten", sagt der Soziologe Andreas Reckwitz in seinem Vortrag.
Deutschlandfunk Nova author