Monolog

missing image

In diesen Podcast, der total Themen offen ist, wird wie der Name schon sage ein Monolog gehalten, das kann jedes Thema sein, ob aktuell oder alte Kindheits-Erinnerungen einfach nach dem Motto frei raus mit den Gedanken.

0 Likes     0 Followers     1 Subscribers

Sign up / Log in to like, follow, recommend and subscribe!

Website
https://lautfunk.uber.space/monolog
Description
Ein Monolog, ein Podcast.
Language
đŸ‡©đŸ‡Ș German
last modified
2019-06-24 12:48
last episode published
2019-06-17 08:31
publication frequency
8.55 days
Contributors
Sascha Markmann author  
Sascha Markmann owner  
Explicit
false
Number of Episodes
50
Rss-Feeds
Detail page
Categories
Society & Culture Religion & Spirituality News & Politics

Recommendations


Episodes

Date Thumb Title & Description Contributors
17.06.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Spargelkohl, Brokkoli

Heute beschĂ€ftigen wir uns mit dem Spargelkohl oder anders gesagt Brokkoli. Aber wie kam ich auf dieses MerkwĂŒrde Wort Spargelkohl? Und noch einiges mehr an keinen Anekdoten berichte ich, hier in dieser folge. Broccoli oder Brokkoli , auch Bröckel-, S...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
10.06.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Aufschieberitis, Aufschieben

Wer hat, es nicht schon mal selber getan etwas vor sich hergeschoben eine aufgab, die man nur ungern jetzt erledigen will oder kann und diese dann aufschiebt nach hinten, um sie spÀter zu machen, wenn dies öfters vorkommt oder man dies stÀndig tut, spr...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
3.06.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Selbstsucht, Egoismus

Selbstsucht und Egoismus sind ein und dieselbe Sache den jeder der SĂŒnden auch der TodsĂŒnden sind, auf die Selbstsucht zurĂŒckzufĂŒhren denn eine SĂŒnde ist immer eigennĂŒtzig. Bedeutung: Nur auf den eigenen Vorteil bedachte, nur die eigene Person kennend...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
27.05.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

TuchfĂŒhlung

Auf TuchfĂŒhlung gehen ist eine geflĂŒgelte Redewendung in unseren Sprachgebrauch und darum geht es im heutigen Monolog Ausgabe. Bedeutung: enger Abstand zum Nebenmann, sodass dieser leicht berĂŒhrt wird BEISPIELE: TuchfĂŒhlung mit jemandem haben TuchfĂŒh...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
20.05.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Völlerei, Gula

In der heutigen Ausgabe des Monolog Podcast geht es, um die letzte der SĂŒnden aus der Reihe der 7 TodsĂŒnden, der Völlerei. Dabei muss man bedenken, dass die Völlerei sich nicht nur aufs essen und trinken beschrĂ€nken muss, sondern in allgemeinen die gi...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
13.05.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Beitrag Leisten, Beisteuern

Heute geht es um das Wort Spenden, einen Beitrag leisten oder das Beisteuern. Bedeutungen: Eine Spende geben BEISPIELE: Geld, Kleider, Medikamente, Lebensmittel [fĂŒr die Opfer des Erdbebens] spenden Blut spenden / sich Blut fĂŒr BlutĂŒbertragungen abne...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
8.04.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Wollust, Luxuria

In der heutigen Ausgabe den Monolog Podcast geht es um die TodsĂŒnde der Wollust... Was hat das mit dieser SĂŒnde auf sich? Um was geht es genau dabei? Wir grenzen diese genau gegen ĂŒber der Gier und des Neides ab. https://de.wikipedia.org/wiki/Tods%C3%...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
1.04.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Tunichtgut

In der heutigen Ausgabe den Monolog geht es um das Wort Tunichtgut, wie dieses enthalten ist und was seine Bedeutung ist.
Sascha Markmann author
Sascha contributor
25.03.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

GlĂŒck und Zufriedenheit

Das GlĂŒck und Zufriedenheit zusammen gehören wissen wir alle aber ist das dasselbe oder gibt es, da unterscheide und wie verhĂ€lt sich Zufriedenheit zu GlĂŒck? Um all das geht es in dieser Podcast folge.
Sascha Markmann author
Sascha contributor
15.03.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Floskel

Heute rede ich ĂŒber die Floskel oder auch nichtssagende Phrase genannt. Es geht um die Bedeutung und wie wir sie verwenden.
Sascha Markmann author
Sascha contributor
11.03.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Wirsch, Wirr

Heute geht es um das wirsch sein oder auch wirr genannte verhalten. Wo kommt das Wort her oder wie ist die Bedeutung in der Alltagssprache!
Sascha Markmann author
Sascha contributor
4.03.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-039 Instrumentalisieren

Heute rede ich mal ĂŒber die Instrumentalisierung und damit ist zum einen das Vertonen eines Gesangs Liedes zur einer reinen instrumental Version aber auch das gezielte steuern oder manipulieren von Menschen zum Durchsetzen eignender indessen.
Sascha Markmann author
Sascha contributor
18.02.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-038 SahnehÀubchen

Das SahnehĂ€ubchen ist die Krönung einer SĂŒĂŸspeise oder die Glanzleitung am Ende einer kariere und genau darĂŒber will ich heute mit euch sprechen sowie meine Gedanken dazu teilen.
Sascha Markmann author
Sascha contributor
11.02.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-037 Warmduscher

Heute reden wir mal ĂŒber den Warmduscher oder den Weichling, das Weichei das sind alles Bezeichnung fĂŒr einen Menschen, der nicht taff ist der es lieber bequem hat oder der nicht mutig ist.
Sascha Markmann author
Sascha contributor
4.02.2019 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-036 Bauchpinseln, Schmeicheln

Heute geht es um Bachpinseln oder um das Schmeicheln, das sich beliebt machen aber auch, um das Kompliment das man gerne mal mit einer Absicht sagt, um seine eichenden Interessen zu erreichen.
Sascha Markmann author
Sascha contributor
24.12.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-035 Weihnachten, Heiligabend

In der heutigen Ausgabe des Monolog Podcast geht es um Weihnachten oder Heiligabend diese besinnliche zeit die fĂŒr Kinder voller wunder ist und als erwachsender doch mehr als stressig werden kann. Wikipedia Weihnachten https://de.wikipedia.org/wiki/We...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
17.12.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-034 Klimbim, Krimskrams

Heute geht es im Monolog Podcast um das Wort Klimbim oder Krimskrams davon hat sicher jeder was zu Hause in einer Schublade, einen Karton oder im Schrank und wird es sicherlich von daher auch kennen. Bedeutung: ĂŒberflĂŒssiger, unnĂŒtzer Kram Beispiele:...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
10.12.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-033 Überkandidelt, Extravagant

In der heutigen Ausgabe geht es um das Wort Überkandidelt oder anders gesagt Extravagant zwei Worte wie ich finde, die interessant genug sind, eine eichende Folge zugeben den sie haben ja auch was mit den spleenig sein oder einen Spleen haben zu tun. D...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
3.12.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-032 Advent

In der heutigen Ausgabe den Monolog Podcasts geht es um den Advent oder die Weihnachtszeit ich versuch zu erklÀren, wo dieser brauch entstanden ist und wann dieser in der heutigen vorm bei uns Einzug gehalten hat genau so wie und seit wann wir einen Ad...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
26.11.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-031 Schicksalstag, UnglĂŒcksfall

In der heutigen Ausgabe des Monolog Podcast geht es um das Wort Schicksalstag oder anders gesagt ein UnglĂŒcksfall. Was bedeutet dies und was ist ein solcher Tag, gibt es das sowas einschneidendes, dass es das Leben verĂ€ndert. Gibt es Momente in der ges...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
19.11.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-030 La­ri­fa­ri, Unsinn und GeschwÀtz

Bedeutung: Etwas ungenau sagen oder auch GeschwĂ€tz, also Unsinn in seiner reinsten Form. Zu beachten wĂ€re da aber das es auch eine Handlung (Die Larifari-Einstellung) geben kann die larifari ausgefĂŒhrt wird. Was in Algenmeinen eher meint, dass es ungen...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
12.11.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-029 Spleenig, einen Spleen oder Tick haben

Heute geht es im Monolog Podcast um das Wort Spleenig oder den Spleen, den Tick haben. Also um etwas das auffÀllt und eigenartig erscheint, wobei man unterscheiden muss zwischen den krankhaften Tick "Tic" des Tourette-Syndroms oder den schrulligen Ange...
Sascha Markmann author
Sascha contributor
4.11.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-028 Geiz, Avaritia

Heute geht es um Geiz und deren Auswirkung auf unsere Seele oder genauer gesagt auf unser Empfinden denn wer geizig ist, kann nicht geben und wird nie genug haben, deswegen sind die grenzen zu gier gegeben den beiden der geizige und der gierige werden ...
Sascha Markmann author
29.10.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-027 Kompetenz

Heute widmen wir uns den Wort Kompetenz. Auch gehen wir der frage nach, was eine Kompetenz ist den das Wort hat ja mehr als nur eine Bedeutung. Bedeutung: Sachverstand; FĂ€higkeiten Herkunft: lateinisch competentia = Zusammentreffen Beispiele: seine ...
Sascha Markmann author
22.10.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-026 Bon­bon­bunt, Bunt

Heute geht es um das Wort Bunt oder um Bonbonbunt was bedeutet das und ist bunt gleich bunt oder gibt es da noch den Bund? Beispiele: Die buntesten Farben, ein bunter Abend, er ist bekannt wie ein bunter Hund, ein Kleid bunt fÀrben oder buntfÀrben ...
Sascha Markmann author
15.10.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-025 Trist

Heute geht es um das Wort trist also etwas, das etwas beschreibt, das langweilig ist oder öde es kann auch monoton sein und deprimierend. Also alles Sachen die mehr oder weniger sehr negativ besetzt sind. Bedeutung: durch Öde, Leere, Trostlosigkeit, E...
Sascha Markmann author
8.10.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-024 Erwachsen, VolljÀhrig

Heute geht es um das Erwachsen werden oder das sich so verhalten muss man das immer oder darf man auch kindlich sein oder gar kindlich naiv? Dies gehen ich in dieser folge nach. BEDEUTUNG erwachsen sein, dem Jugendalter entwachsen; volljÀhrig Beispie...
Sascha Markmann author
10.09.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-023 Plunder

Der Plunder um diesen geht es heute, den ungeliebten Unrat, das GerĂŒmpel oder auch der Dreck der weg muss um genau den geht es heute, aber ist Plunder immer gleich MĂŒll, GerĂŒmpel? Nein Plunder kann auch ein leckeres GepĂ€ck sein oder genauer gesagt viel...
Sascha Markmann author
13.08.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-022 Zorn, Ira

Die TodsĂŒnde: Zorn, Groll und Bitterkeit sind Emotionen die, die Seele vergiften sollen und daraus großes leid beschwören Wut, Aggregationen sind nur ein paar Wörter die wir mit ihr verbinden. Definition: Heftiger, leidenschaftlicher Unwille ĂŒber etw...
Sascha Markmann author
6.08.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-021 Suizid

Als Suizid (von lateinisch sui „seiner (selbst), und caedere „erschlagen, fĂ€llen, töten, morden. Wird die vorsĂ€tzliche Beendigung des eigenen Lebens bezeichnet. Kling sehr einfach und kalt was uns da Wikipedia sagt, aber genau das ist es doch, was es ...
Sascha Markmann author
30.07.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-020 Neid oder Eifersucht

Die TodsĂŒnde der Eifersucht oder besser des Neides ist schon eine Eigenschaft die ich fĂŒr mich als sehr Negativ beschreiben wĂŒrde. Es gibt nichts, was man daran auch nur positives abgewinnen könnte, es hat soviel leid und elend ĂŒber uns gebracht, wenn ...
Sascha Markmann author
23.07.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-019 kurios

Was ist die Bedeutung des Wortes Kurios? der Duden sagt "auf unverstĂ€ndliche, fast spaßig anmutende Weise sonderbar, merkwĂŒrdig" wie mager das doch ist aber alles ĂŒber dieses Wort sagt. Beispiele: ein kurioser Vorfall auf [eine] ganz kuriose Art er is...
Sascha Markmann author
16.07.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-018 Buschfunk, Tratsch, Lastern

Heute geht es um das Tratschen oder das LĂ€stern aber auch den guten alten Buschfunk. Wie herrlich es doch ist ĂŒber andere einfach mal drĂŒber herziehen und sich seinen Frust von der Seele zureden aber auch als Freizeit BeschĂ€ftigung bei shoppen oder eis...
Sascha Markmann author
9.07.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-017 Ze­le­b­rie­ren

Heute geht es um das Wort "Ze­le­b­rie­ren"... Was hat das damit auf sich und was denke ich darĂŒber. Herkunft: lateinisch celebrare = hĂ€ufig besuchen; festlich begehen; feiern, preisen, zu: celeber = hĂ€ufig; berĂŒhmt, gefeiert Beispiele: eine kirchli...
Sascha Markmann author
2.07.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog 016 Juli

Ein Monolog ĂŒber dem 7. Monat des Jahres dazu noch gratis meine Meinung und wie ich diese Sommer Monate empfinde. HERKUNFT lateinisch (mensis) Iulius, zu Ehren von Julius Caesar (etwa 100–44 v. Chr.) so benannt; Eindeutschung ausgehend vom Genitiv Iu...
Sascha Markmann author
25.06.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-015 Sommeranfang

Anfang, Beginn des Sommers (zwischen 20. und 23. Juni) Beispiel morgen ist Sommeranfang
Sascha Markmann author
17.06.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-014 Frostbeule

Durch KĂ€lte und Feuchtigkeit besonders an HĂ€nden und FĂŒĂŸen entstehende, gerötete, spĂ€ter blĂ€ulich verfĂ€rbte Schwellung der Haut ĂŒbermĂ€ĂŸig kĂ€lteempfindlicher Mensch Beispiel: was bist du nur fĂŒr eine Frostbeule!
Sascha Markmann author
11.06.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-013 Eselsohr "Einknickung, Knitter"

Schon als Kind hasste ich es wenn ein Buch oder ein heft ein Eselsohr hatte, fĂŒr mich waren diese immer etwas besonderes und man sollte mit Schriften ordentlich umgehen. Da waren Eselsohren immer sehr lĂ€stig und unschön. Bedeutung und Beispiele Ohr d...
Sascha Markmann author
4.06.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-012 Universum, Das "Weltall, Kosmos"

Was soll ich da an Worten verlieren, jeder weiß schon was das Universum ist oder sollte zumindest davon gehört haben. Beispiele: das weite, unendliche Universum das Universum erforschen : ein Universum (eine unendliche Vielfalt) an Formen und Farben ...
Sascha Markmann author
28.05.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-011 "Verdattert, konsterniert, Fassungslos"

fĂŒr kurze Zeit völlig aus dem Gleichgewicht gebracht, ĂŒberrascht, verwirrt und nicht in der Lage, angemessen zu reagieren Beispiele der verdatterte SchĂŒler fand keine Antwort ein verdattertes Gesicht machen sie war völlig verdattert
Sascha Markmann author
21.05.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-010 "Nonplusultra"

Etwas, was nicht besser sein könnte, als es ist. Non plus ultra ist die lateinische Übersetzung des Spruches, den der Überlieferung nach Herakles an den SĂ€ulen des Herakles anbrachte, um das Ende der Welt am Ausgang des Mittelmeeres zwischen Gibraltar...
Sascha Markmann author
14.05.2018 https://lautfunk.uber.space/monolog/wp-content/uploads/sites/2/2018/04/Monologgross.jpg

Monolog-009 “Hirngespinst”

Besser und treffender könnte ich das Wort Hirngespinst nicht umschreiben wie der Duden es macht. Bedeutung: Produkt einer fehlgeleiteten oder ĂŒberhitzten Einbildungskraft; fantastische, abwegige, absurde Idee
Sascha Markmann author
7.05.2018

Monolog-008 “Pingelig”

Was soll ich zu pingelig sagen? Es gibt Menschen die, sind es und andere die sind es weniger. Der eine achtet mehr darauf, dass das eine so ist, der andere darauf, dass das andere so ist. Da sind die Menschen alle unterschiedlich, aber immer wider fÀll...
Sascha Markmann author
30.04.2018

Monolog-007 Klagelied “Elegie”

Das Klagelied wer kennt es nicht eine ein Ausruf von Betroffenheit oder besser gesagt ein wehklagen ĂŒber etwas das man nicht Ă€ndern kann das ist die Elegie und darĂŒber berichte ich heute. https://de.wikipedia.org/wiki/Elegie
Sascha Markmann author
24.04.2018

Monolog-006 Faulheit “Acedia”

Über die Faulheit kann man viel sagen sie ist im Allgemeinen beschreibbar oder auch im spirituellen Sinn, auch wenn diese Ansicht heute weniger von Bedeutung ist, ist grade diese interessant, den sie zeigt doch auf mit ihrer Bild reichen, vergleichende...
Sascha Markmann author
24.04.2018

Monolog-005 Nachbarn oder Nachbarschaft

Es gibt Sachen, die wĂŒrde man gerne vermeiden aber es lĂ€sst sich nicht immer umgehen das man mit anderen Menschen zusammen lebt, gemeint ist der liebe Nachbar oder die Nachbarschaft. Das Sprichwort “Der liebe Gott weiß alles – die Nachbarschaft noch me...
Sascha Markmann author
24.04.2018

Monolog-004 Reflektieren

Heute Monologisiere ich ĂŒber sich selbst reflektieren oder der Selbstreflexion. Es geht darum sich und seiner Umwelt bewusst zu werden um daraus RĂŒckschlĂŒsse zuziehen wie man auf andere wirkt oder um Probleme zu lösen.
Sascha Markmann author
24.04.2018

Monolog-003 Hochmut

Sich selbst ĂŒberschĂ€tzen, wer kennt es nicht und wer kennt den Satz nicht “Hochmut kommt vor dem Fall” was so viel bedeute, wer sich selbst fĂŒr unfehlbar hĂ€lt, wird dafĂŒr irgendwann bestraft. Ich rede, ĂŒbe meine Erfahrungen mit diesem PhĂ€nomen und was ...
Sascha Markmann author
24.04.2018

Monolog-002 Abo-zahlen und Aufrufe

Heute geht es um die Abo-zahlen, Aufrufe, Klicks, Downloads und sonstigen zahlen die so herrlich dazu dienen uns alle, die wir Content produzieren zu vergleichen den hast du viele Abonnenten bist du ein toller Hecht, hast du viele Aufrufe bist du noch ...
Sascha Markmann author
24.04.2018

Monolog-001 Die Filter-blase

Aus der reihe meine Meinung und was ich darĂŒber denke.
Sascha Markmann author