Zeitfragen - Deutschlandradio Kultur

missing image

0 Likes     0 Followers     2 Subscribers

Sign up / Log in to like, follow, recommend and subscribe!

Website
http://www.deutschlandradiokultur.de/zeitfragen.975.de.html
Description
Montag bis Donnerstag: Zeitfragen - Magazin& Feature. Eine Stunde Themen, die bewegen. Fundiert recherchiert, verständlich präsentiert. Von Sozialpolitik bis Alltagskultur, von Wirtschaft bis Naturwissenschaft. Freitag: Zeitfragen - Literatur. O-Töne und Collagen, Reportage, Porträt, Kritik, Essay, Gedicht, Geräusch: Alles kreist um Literatur, um Autorinnen und Autoren, um ihre Werke, ums literarische Leben.
Language
🇩🇪 German
last modified
2018-10-19 18:42
last episode published
2016-10-31 19:30
Contributors
Redaktion deutschlandradio.de owner  
Deutschlandradio Kultur author  
Explicit
false
Number of Episodes
669
Rss-Feeds
Detail page
Categories
Society & Culture

Recommendations


Episodes

Date Thumb Title & Description Contributors
19.10.2018

Besuch bei Richard Flanagan in Tasmanien - "Hier bei uns verläuft die Zeit in Zyklen"

Tasmanien ist vom Gedankengut der Aborigines geprägt, das auch im Werk von Richard Flanagan eine Rolle spielt. Er ist einer der bekanntesten Schriftsteller Australiens und Träger des Man Booker Prize. Eine Begegnung in seiner Heimatstadt Hobart. Von M...
Blümel, Margarete author
18.10.2018

Interkulturelle Forschung - Das Lügen der Anderen

Kant und andere Aufklärer lehnten die Lüge kategorisch ab. Aber ist Lügen wirklich immer schlecht? Wann darf man auch mal die Unwahrheit sagen? Und wie lügen Menschen? Dabei gibt es große kulturelle Unterschiede, haben Forscher herausgefunden. Von Andr...
Westhoff, Andrea; Westhoff, Justin author
17.10.2018

Geschichte der Programmiersprachen - Einblick in die Blackbox Computer

Hunderte von Programmiersprachen gibt es, von hochkomplexen bis hin zu LOGO, mit der in den 1980er-Jahren Grundschulkinder programmieren lernten. Sich mit ihrer Geschichte zu beschäftigen, lohnt sich, um Computer zu verstehen. Von Florian Felix Weyhwww...
Florian Felix, Weyh author
16.10.2018

Neuer Kampf um die Arbeitszeit - Wem gehört Vati samstags?

Mit der Einführung der 40-Stunden-Woche 1967 wurde die Parole "Samstags gehört Vati mir" weitgehend zur Realität. Heute fordern viele Arbeitgeber mehr Flexibilität, und so stellt sich die Frage neu: Wem gehören Vati (und Mutti) am Samstag? Von Thilo Sc...
Thilo Schmidt author
15.10.2018

16 Jahre Bundestag - Im Maschinenraum der Politik

Was machen 16 Jahre Abgeordnetendasein mit einem Politiker? Unser Autor Martin Hartwig hat 2003 vier Bundestagsneulinge begleitet und sie jetzt, 15 Jahre später, wieder getroffen. Was ist aus ihnen geworden?Von Martin Hartwigwww.deutschlandfunkkultur.d...
Hartwig, Martin author
12.10.2018

Das Blaue Sofa - María Cecilia Barbetta über ihren neuen Roman (Feature)

Autor: Westphal, DorotheaSendung: ZeitfragenHören bis: 20.04.2019 19:30
Westphal, Dorothea author
11.10.2018

Sachbücher zum Thema Angst - Wenn einen die Panik überkommt

Angst, Sorgen und Stress sind in unserer schnelllebigen Zeit weit verbreitet. Dementsprechend viele Sachbücher, die auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt werden, beschäftigen sich mit dem Thema Angst und Angststörungen. Eine Auswahl.Susanne Billig ...
Kim Kindermann author
9.10.2018

Die Kunst der Selbstausbeutung - Wovon Künstler leben müssen

Gott schenkte den Menschen die Erde, sie brüderlich unter sich aufzuteilen und jeder griff zu. Nur einer kam zu spät: der verträumte Poet. Er ging leer aus. Wie in der Ballade von Schiller ergeht es heute den meisten Künstlern.Von Katrin Albinuswww.deu...
Albinus, Katrin author
8.10.2018

Neue Regeln für Internetkonzerne - Die Wildwest-Zeiten in den Sozialen Medien beenden

Dass die Macht der Internetriesen wie Facebook oder Google begrenzt werden muss, ist fast schon politischer Konsens. Aber wie? Die Vorschläge reichen von freiwillige Selbstkontrolle, über eine staatliche Aufsichtsbehörde bis zur Zerschlagung der Konzer...
Becker, Matthias author
5.10.2018

László Krasznahorkai - "Nur Gott darf Punkte setzen"

Der Ungar László Krasznahorkai, der bereits den Man Booker Prize gewann, schreibt Romane von großer Intensität und Schönheit. Sein Markenzeichen sind Sätze ohne Punkt, aber mit Komma - mit vielen Kommata.Von Paul Stännerwww.deutschlandfunkkultur.de, Ze...
Staenner, Paul author
4.10.2018

Neue Überlegungen zu Zeittheorien und zum Zeitempfinden - Vergeht die Zeit und wenn ja, wohin?

Newtons Physik macht keinen Unterschied zwischen Zukunft und Vergangenheit. Und laut Einstein kennt das Universum kein Jetzt. Der Mensch lebt dagegen im Augenblick, wird vom Fluss der Zeit mitgerissen. Wie passt beides zusammen?Von Michael Langewww.deu...
Wildermuth, Volkart author
3.10.2018

Eine Jugend am Ende der DDR - Wo wir zu Hause waren

Als einen "Überforderungsschock" schildert Sonja Mertin die Wendejahre. Damals 14 Jahre alt, gehört sie der Generation an, die das Ende der DDR mitten in der Pubertät erlebte. Statt gegen alte Gewissheiten zu rebellieren, sah sie sich mit dem Zusammenb...
Lotta Wieden author
2.10.2018

Das "Grüne Band" - Einst Todesstreifen, heute Biotop

Wo Minenfelder einst die Menschen trennten, hat sich die längste Biotop-Kette Europas entwickelt. Das "Grüne Band" schlängelt sich auf rund 1.400 Kilometern durchs Land und ist Lebensraum von Ottern, Braunkehlchen und Wildkatzen.Von Lutz Reidtwww.deuts...
Reidt, Lutz author
1.10.2018

Die Gewerkschaften und die Energiewende - Hin- und hergerissen zwischen Jobs und ökologischer Vernunft

Beim Thema Braunkohle stecken die Gewerkschaften in der Klemme: Sie wollen Arbeitsplätze erhalten und positionieren sich gegen den schnellen Ausstieg. Andererseits wäre auch eine Klimakatastrophe vermutlich ein echter Jobkiller.Von Johanna Tirnthal und...
Tirnthal, Johanna; Morgenroth, Nicolas author
28.09.2018

David Grossman zur Situation in Israel - "In dem Land zu Hause, für das ich mich schäme"

Untätigkeit kritisiert er ebenso wie Gewalt: David Grossman wird nicht müde, der Menschlichkeit eine Stimme zu geben. Die Politik seines Heimatlandes Israel kommentiert der Autor klarsichtig, unsentimental - und engagiert.David Grossman im Gespräch mit...
Hueck, Carsten author
27.09.2018

Hormonforschung - Wie die geheimen Drahtzieher des Körpers entdeckt wurden

Körpertemperatur, Stressreaktionen, Verdauung und sogar die Psyche: Ohne biochemische Botenstoffe läuft im menschlichen Körper nichts. Ein Streifzug durch die Welt der Hormone - und die aufregende Geschichte ihrer Erforschung.Von Jennifer Riegerwww.deu...
Rieger, Jennifer author
26.09.2018

Zeitfragen-Spezial - Live vom Deutschen Historikertag in Münster

Soziale Ungleichheit, religiöser Streit, erstarkender Nationalismus: Der Deutsche Historikertag 2018 widmet sich "Gespaltenen Gesellschaften". Wir fragen vor Ort in Münster nach, was die Geschichtswissenschaft zur aktuellen Debatte beitragen kann.Moder...
Vivien Leue, Winfried Sträter author
25.09.2018

Rendite für Rares? - Vom Sinn und Unsinn des Sammelns als Geldanlage

Autos, Briefmarken oder Uhren: Rund ein Drittel der Bundesbürger sammelt. Die Finanzkrise und die folgende Niedrigzinsphase haben dieses Hobby auch als Möglichkeit der Geldanlage attraktiv gemacht - aber funktioniert das tatsächlich?Von Tim Zülch und R...
Ralf Bei der Kellen, Tim Zülch author
24.09.2018

Für immer Krieg? - Vom Umgang mit grausamen Erinnerungen

Niemand kann mir helfen: Das sagt ein junger geflüchteter Syrer, den die Bilder des Krieges verfolgen. Er lebt nun in Berlin, der Hauptstadt des Landes, in dem Millionen sogenannter Kriegskinder bis heute mit den Traumata des Zweiten Weltkrieges kämpfe...
Nichelmann, Johannes author
21.09.2018

Schriftsteller Michael Ondaatje über "Kriegslicht" - Ein Doppelleben im Kalten Krieg

Vor 26 Jahren erschien der Roman "Der englische Patient" und machte Michael Ondaatje weltberühmt. Noch im gleichen Jahr erhielt er dafür den Man Booker Prize. In seinem neuen Roman "Kriegslicht" befasst sich Ondaatje wieder mit dem Zweiten Weltkrieg.Mi...
Meyer, Frank author
20.09.2018

Digitaler Blackout - Wenn die Welt plötzlich offline ist

Keine E-Mails, keine Notrufe, kein Strom, kein Trinkwasser: Ein längerer Totalausfall des Internets könnte die Welt ins Chaos stürzen. Wie gut wären wir auf einen solchen Fall vorbereitet? Und wie realistisch ist die Gefahr eines globalen Internetcrash...
Nichelmann, Johannes author
20.09.2018

Offline - Ein Leben ohne Internet (Feature)

Autor: Nichelmann, JohannesSendung: ZeitfragenHören bis: 29.03.2019 18:30
Nichelmann, Johannes author
19.09.2018

Aus für den Fischer Weltalmanach - Der letzte Almanach

Heute endet eine Epoche: Zum 60. und letzten Mal erscheint der Fischer Weltalmanach. Unsere Autorin hat für den Weltalmanach geschrieben und blickt zurück auf einen der letzten Vertreter eines einst stolzen Genres: der gedruckten Enzyklopädie.Von Ulrik...
Ulrike Köppchen author
18.09.2018

Elektromobilität - Bläst Deutschland jetzt zur Aufholjagd?

Erst eine Quote für Elektroautos in China weckte die großen deutschen Autobauer aus ihrem Dornröschenschlaf in Sachen E-Mobilität. Plötzlich werden Milliarden investiert. Doch schaffen VW, Mercedes & Co. noch den Anschluss an die internationale Kon...
Schröder, Gerhard author
17.09.2018

Arbeitswelt - Wir brauchen eine neue Feedbackkultur!

Wertschätzend, konstruktiv, motivierend – so soll Feedback sein. In vielen Unternehmen sieht die Praxis jedoch anders aus. Da wird aus dem jährlichen Mitarbeitergespräch oft eine demütigende Machtdemonstration des Chefs. Wie könnte man es besser machen...
Mandy Schielke author
14.09.2018

US-Autor Tom Drury - Glückssucher in Iowa

In seinen Romanen beschreibt Tom Drury mit lakonischem Humor die surrealen Momente des Alltäglichen. Seine Ortschaften wie "Grouse County" im Mittleren Westen der USA sind klein oder gar winzig. Mittlerweile lebt der Autor in Berlin.Von Michael Hillebr...
Hillebrecht, Michael author
13.09.2018

Zum Kuckuck noch mal - Auf den Spuren einer bedrohten Vogelart

Er ist so legendenumwoben wie heimlich: der Kuckuck. Der einzige Brutparasit hierzulande platziert in nur wenigen Sekunden seine Eier in fremde Nester. Seit einigen Jahren nimmt die Population aber ab und er ist vorm Aussterben bedroht.Von Anselm Weidn...
Weidner, Anselm author
12.09.2018

Der befreiende "Tomatenwurf" von 1968 - Beginn der neuen Frauenbewegung

Auch Frauen haben die 68er-Revolte mitgestaltet und wesentliche gesellschaftliche Umbrüche und Veränderungen mit eingeleitet. Initialzündung dafür war ein berühmter "Tomatenwurf" am 13. September 1968.Von Rebecca Hillauerwww.deutschlandfunkkultur.de, Z...
Rebecca Hillauer author
11.09.2018

Versicherungswirtschaft nach der Finanzkrise - "Herr Kaiser" kommt nicht mehr

In den 80ern und 90ern verkauften Verter wie "Herr Kaiser" noch persönlich Policen. Diese Zeiten sind vorbei. Der Herr mit Aktenkoffer ist der Digitalisierung zum Opfer gefallen und die damals abgeschlossenen Versicherungen bereiten vielen Ärger.Von Ag...
Agnes Handwerk author
10.09.2018

Erwachsene Kinder von geschiedenen Eltern - "Meine größte Angst ist, dass mir das auch passiert"

Welche Spuren hinterlässt die Scheidung der eigenen Eltern? Drei erwachsene Kinder sprechen über ihre Einstellungen und Ängste zu Liebe und Partnerschaft. Eine Erkenntnis: Die Trennung der Eltern gehört zu den prägendsten Erfahrungen.Von Teresa Sickert...
Sickert, Teresa author
7.09.2018

Autoren schreiben über Autoren - "Ich sehe die Welt so ähnlich"

Hans Pleschinski schreibt über Gerhart Hauptmann, Unda Hörner über Franz Kafka, Jens Sparschuh über Chamisso. Zahlreiche Publikationen der Gegenwartsliteratur widmen sich dem Leben von Schriftstellern: Was steckt hinter dem Interesse der Autoren an ihr...
Reitz, Michael author
6.09.2018

Cannabis-Konsum - "Jeder Widerspruch verschwindet"

Der weltweite Konsum von Cannabis ist auf einem Rekordhoch angelangt. Und wer einen Joint raucht, gilt nicht mehr - wie früher vielleicht - als "gesellschaftlicher Rebell". Im Gegenteil: Droht mit steigendem Cannabis-Konsum möglicherweise der Rückzug i...
Marko Pauli author
5.09.2018

Der weite Weg nach Westen - Georgiens Geschichte am Rande Europas

Georgien, das sei Gottes bestes Stück, sagen die Georgier selbst. Betörend schön und eigentlich eine wundervolle Heimat. Wäre da nicht die Politik. Denn schon immer lag das Land zwischen Großmächten, wurde zum Spielball seiner Nachbarländer.Von Martin ...
Martin Gerner author
4.09.2018

Der lange Weg der Entbürokratisierung - Von Bürgernähe keine Spur

Komplizierte Formulare, unzählige Vorschriften, undurchschaubare Zuständigkeiten: Die Bürokratie raubt uns Zeit, Geld und Energie. Und trotz der proklamierten Entbürokratisierung sind wir von einer bürger- und kundenorientierten Verwaltung noch weit en...
Kowalewski, Stephanie author
3.09.2018

Wenn Kinder ihre Eltern verlassen - "Ich weiß bis heute nicht, warum"

Brechen Kinder den Kontakt zu ihren Eltern vollständig ab, beginnt für diese meist eine Zeit der Verzweiflung, Selbstvorwürfe und Scham. Denn die wenigsten Eltern haben eine Erklärung für das Verhalten. Solche Kontaktabbrüche werden häufiger, vermuten ...
Schröder,Catalina author
31.08.2018

Lyrik aus Georgien - "Fortgegangen bin ich ohne Rückfahrkarte"

Georgien, das Gastland auf der Frankfurter Buchmesse, ist ein Land im Umbruch – das spiegelt sich auch in der Lyrik. Nach dem Ende der Sowjetunion musste sich die junge Generation neu erfinden. Wir haben einige der Lyrikerinnen und Lyriker getroffen.Vo...
Hummelt, Norbert author
30.08.2018

Eltern drogenabhängiger Kinder - "Ich gebe mein Kind nicht einfach so auf!"

Ein süchtiges Kind: Der Albtraum jeder Familie. Allein gelassen kämpfen die Eltern auch mit dem Stigma, versagt zu haben. Nicht selten wird das Drogenproblem des Kindes so zur existenziellen Krise. Professionelle Hilfe gibt es selten.Von Horst Grosswww...
Gross, Horst author
29.08.2018

Über einen schwierigen Begriff - Der Kampf mit der Ehre

Im Einwanderungsland Deutschland treffen verschiedene "Ehrkulturen" aufeinander, mal friedlich, mal weniger. Ehre, was heißt das eigentlich? Eine Spurensuche über zwei Jahrhunderte.Von Andrea und Justin Westhoffwww.deutschlandfunkkultur.de, ZeitfragenH...
Westhoff, Andrea und Justin author
28.08.2018

Trend zur Selbstbedienung - Wie "Schattenarbeit" Zeit stiehlt und Jobs gefährdet

Wir scannen Preisschilder, tanken und erledigen Bankgeschäfte am Rechner – der Trend zur Selbstbedienung wird Verbrauchern oft als Vorteil verkauft. Doch der Soziologe Craig Lambert zeigt, dass "Schattenarbeit" den Kunden und auch den Arbeitnehmern sch...
Blees, Christian author
27.08.2018

Verbrechen an den Hereros und Namas - Die juristische Auseinandersetzung mit dem Kolonialismus

Seit Jahren verhandeln Deutschland und Namibia über die Aufarbeitung des Völkermords, den die deutsche Schutztruppe 1904 an den Herero und Nama begangen hat. Trotz der historischen Dimension dringt so gut wie nichts an die Öffentlichkeit.Von Beate Zieg...
Ziegs, Beate author
24.08.2018

Mit Adam Zagajewski durch Krakau - Der Dichter des Sichtbaren

Adam Zagajewski gilt seit Jahren als Anwärter auf den Literaturnobelpreis. Der melancholische Mann aus Krakau wäre ein würdiger Preisträger: humanistisch gebildeter Weltbürger, poetischer Traditionalist und visionärer Verteidiger einer brüchig geworden...
Zagajewski, Adam (1945-) author
23.08.2018

Tabuthema Bisexualität - Vom Stigma, auf Frauen und Männer zu stehen

Schwul? Lesbisch? Transgender? All das wird von vielen Leuten zumindest hingenommen. Aber Bisexualität? Die wenigsten können damit umgehen. "Die können sich nicht entscheiden", heißt es dann zum Beispiel.Von Johannes Nichelmannwww.deutschlandfunkkultur...
Nichelmann, Johannes author
22.08.2018

Hugenotten, Gastarbeiter, Einwanderer - Eine kurze Geschichte der Migration in Deutschland

Als in den 60ern "Gastarbeiterzüge" in den Ruhrpott-Bahnhöfen hielten, war Deutschland schon seit Langem Einwanderungsland. Bereits im 17. Jahrhundert kamen Glaubensflüchtlinge nach Preußen. Heute leben etwa 20 Millionen Menschen mit Migrationshintergr...
Winfried Roth author
21.08.2018

Geschätzter Kunststoff, verdammter Müll - Das Material der tausend Dinge

Früher galt Kunststoff als wertvoll: Wurde er doch aus natürlichen Rohstoffen wie dem Sekret tropischer Schildläuse gewonnen. Heute findet sich das Wundermaterial überall – im künstlichen Hüftgelenk oder Auto-Bauteil – und ist zur großen Umweltplage ge...
Manuel Waltz author
20.08.2018

Streit um die Sterbehilfe-Regelung - "Am Ende möchte ich selbst bestimmen"

Unheilbar Kranken muss der Staat in Ausnahmefällen den Zugang zu tödlichem Gift erlauben. So entschied es das Bundesverwaltungsgericht 2017. Aber das Gesundheitsministerium wies die zuständige Behörde intern an, das Urteil nicht umzusetzen. Den Betroff...
Stefanie Müller-Frank author
17.08.2018

Lyriker über ausgestorbene Tiere - Ein letzter Koitus, ein letzter Tanz

Wie das Kalksteinskelett des Archäopteryx verdichtet die Lyrik zeitgenössischer Autorinnen und Autoren die Gegensätze von Einzigartigkeit und Tod einer Gattung in Sprache. Auch dem ausgestorbenen Dodo widmen sie sich.Von Astrid Mayerlewww.deutschlandfu...
Mayerle, Astrid author
16.08.2018

Gedankenlesen mit Neurowissenschaft - Das Fenster zum Hirn

Gedanken lesen und elektronisch manipulieren? Klingt nach Science Fiction, doch Wissenschaftler und Startups im Silicon Valley arbeiten daran, dies umzusetzen.Von Matthias Eckoldtwww.deutschlandfunkkultur.de, ZeitfragenHören bis: 22.02.2019 18:30Direkt...
Eckholdt, Matthias author
15.08.2018

Dissidenten in der russisch-sowjetischen Geschichte - Der Mut der Verzweiflung

Millionen lasen in der Sowjetunion die unter der Hand weitergereichten Samisdat-Schriften. Doch nur sieben aus der russischen Intelligenzija gingen in Moskau auf die Straße, als der Prager Frühling niedergeschlagen wurde.Von Boris Schumatskywww.deutsch...
Schumatsky, Boris author
14.08.2018

"Dritte Welt"-Solidarität im Rückblick - Was ist von den alten Idealen geblieben?

1989 flog unser Autor mit einer Gruppe Gleichgesinnter nach Brasilien, um darüber zu diskutieren, wie sich eine gerechtere Welt errichten lässt. Heute treffen sich die ergrauten Aktivisten wieder: Was hat sich von der damaligen Leidenschaft erhalten?Vo...
Gessler, Philipp author
13.08.2018

Lob und Kritik der Mauer - Eine stabile Idee im Hörbild

Mauern – seit US-Präsident Donald Trumps Vorhaben, eine solche zwischen den USA und Mexiko bauen zu lassen, sind Mauern wieder im Gespräch. Doch sind Mauern immer böse? Oder können sie auch gut sein? Von Florian Felix Weyhwww.deutschlandfunkkultur.de, ...
Weyh, Florian Felix author