Hörsaal - Deutschlandfunk Nova

http://static.deutschlandfunknova.de/cover/Dlfnova-iTunes/iTunes_Hoersaal_DLFNova_1400x1400_sRGB_240417.jpg

1 Likes     1 Followers     2 Subscribers

Sign up / Log in to like, follow, recommend and subscribe!

Website
http://www.deutschlandfunknova.de/hoersaal
Description
Fragen der Zeit. Forscher im Porträt. Einblicke in die Wissenschaft. Im Podcast zur Sendung Hörsaal auf Deutschlandfunk Nova.
Language
🇩🇪 German
last modified
2019-04-16 03:52
last episode published
2019-04-14 15:00
publication frequency
3.6 days
Contributors
Deutschlandfunk Nova author  
Redaktion deutschlandradio.de owner  
Explicit
false
Number of Episodes
182
Rss-Feeds
Detail page
Categories
Education

Recommendations


Episodes

Date Thumb Title & Description Contributors
14.04.2019

Reichweitenangst. Über Batterien in Autos und Haushalt

Reichweitenangst befällt nicht nur Fahrerinnen und Fahrer von E-Autos. Sie schleicht sich weiter in unser Leben ein. Denn: Mehr und mehr Geräte unseres Alltagslebens werden elektrifiziert. Wie sich das auswirkt, im Auto und im Haushalt, berichten Fabia...
Deutschlandfunk Nova author
13.04.2019

Reichweitenangst - Über Batterien, Medien und Müll

Batterien und Akkus sind die Helferlein, die unser digitalisiertes, elektrifiziertes Leben ermöglichen. Wir nutzen sie meist, ohne sie zu sehen. Wir bemerken sie erst, wenn sie leer sind oder defekt.
Deutschlandfunk Nova author
7.04.2019

Sklaven in den arab. Golfstaaten und in Europa - S. Damir-Geilsdorf u. D. Roller

Was ermöglicht und begünstigt Sklaverei? Darüber muss man sich Gedanken machen, wenn man sie wirksam bekämpfen will.
Deutschlandfunk Nova author
6.04.2019

Sklaverei: Weltweit verboten - weltweit verbreitet - Politikwiss. Stella Freitag

Der Begriff Sklaverei lässt uns schnell an die USA des vergangenen Jahrhunderts oder an die europäische Kolonialgeschichte denken. Aber Sklaverei gibt es noch immer - und überall, auch bei uns.
Deutschlandfunk Nova author
31.03.2019

Moderne Esskultur: Eine Frage des Geschmacks

Nichts beim Essen ist mehr so wie es einmal war. Früher wurde zu Tisch gegessen, mit der ganzen Familie und zu einer bestimmten Uhrzeit. Heute beißen wir ins Schoko-Croissant und hetzen dabei über die Straße. "Je unregelmäßiger der Job, desto häufiger ...
Deutschlandfunk Nova author
30.03.2019

Sozialer Stress: Die Angst-Gesellschaft

Die Krankentage aufgrund psychischer Erkrankungen haben sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Der Psychiater und Stressforscher Mazda Adli und die Ethiker Reyk Albrecht und Lena Güngör erörtern in ihren Vorträgen die Gründe und mögliche Auswege.
Deutschlandfunk Nova author
24.03.2019

Neu hier? Was neue Arten für Ökosysteme bedeuten, von Hanno Seebens

Halsbandsittich, Waschbär, Wollhandkrabbe – um die 800 Tier- und Pflanzenarten in Deutschland sind nicht heimisch. Der Ökologe Hanno Seebens spricht über diese "Neobiota" und ihren Einfluss auf das Ökosystem.
Deutschlandfunk Nova author
23.03.2019

Bienensterben, Insektensterben. Wer stirbt wirklich und warum?, Alexandra Klein

Bienen übernehmen einen wichtigen Job - sie bestäuben Obstbäume, Kultur- und Wildpflanzen. In Geld übersetzt wird diese Bestäubungsleistung auf 250 Milliarden Euro weltweit geschätzt, Jahr für Jahr. Wenn Bienen und andere Insekten verschwinden, betriff...
Deutschlandfunk Nova author
17.03.2019

Der Shitstorm - Hetzschwarm des Hasses - Medienwissenschaftler Rupert Gaderer

Shitstorms gehören heute zum digitalen Alltag. Ein falscher Tweet zur falschen Zeit oder eine unliebsame politische Meinungsäußerung – schon formt sich eine digitale Welle des Hasses. Ein Vortrag des Medienwissenschaftlers Rupert Gaderer.
Deutschlandfunk Nova author
16.03.2019

Convenience ist ein Gefühl - Literaturwissenschaftler Heinz Drügh

Ein Coffee-to-go, ein Muffin auf die Hand: Die ganz kleinen und einfachen Verbrauchsgüter machen unseren Alltag so leicht und bequem. Wie fühlen wir uns eigentlich dabei? Das fragt der Literaturwissenschaftler Heinz Drügh in seinem Vortrag.
Deutschlandfunk Nova author
10.03.2019

Vorurteile: Gefühle sind die wahren Fakten, von Beate Küpper

Fast jeder Mensch, der felsenfest davon überzeugt ist, dass er tolerant und unvoreingenommen auf andere Menschen zugeht, handelt in der Praxis anders. 
Deutschlandfunk Nova author
9.03.2019

Der Himmel gehört nicht nur den Muslimen, von Mouhanad Khorchide

Der Islam ist eine Religion unter vielen - diese Ansicht vertritt Mouhanad Khorchide. Und weil er für einen modernen, offenen, dialogbereiten Islam eintritt, musste der Theologe unter Polizeischutz gestellt werden.
Deutschlandfunk Nova author
3.03.2019

Afrikanische Literatur, von Susanne Gehrmann

Literatur aus Afrika ist viel älter als die Kolonialzeit. Ein Heldenepos aus Westafrika  bildet die Grundlage für einen der größten Disney-Erfolge und seit einiger Zeit nimmt endlich auch der Rest der Welt immer mehr Notiz von Romanen, Essays, Theaters...
Deutschlandfunk Nova author
2.03.2019

Wem gehören die Kinder Afrikas? Von Erdmute Alber

Wem Kinder gehören? Aus europäischer Sicht ist die Frage ganz einfach zu beantworten: grundsätzlich den leiblichen Eltern. Doch in vielen Regionen Afrika gilt das nicht so ohne Weiteres. Vor allem im Westen des Kontinents, sind es oft die Verwandten, d...
Deutschlandfunk Nova author
24.02.2019

Politisch korrekte Sprache und Meinungsfreiheit - Linguist Anatol Stefanowitsch

Political Correctness in der Sprache schränkt uns nicht ein - sie befördert sogar die Meinungsfreiheit, sagt der Linguist Anatol Stefanowitsch. Er fordert außerdem mehr "Meinungsverantwortung" von uns. Was er damit meint, erklärt er in seinem Vortrag.
Deutschlandfunk Nova author
23.02.2019

Die Manipulationsmacht von Facebook Co - Informatikerin Constanze Kurz

Die sogenannten "Sozialen Medien" sind eigentlich "Werbeplattformen", sagt Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs. Sie werten unsere Daten aus - nicht nur für Werbezwecke, sondern auch, um gezielt Falschinformationen und Propaganda zu verb...
Deutschlandfunk Nova author
17.02.2019

Ich bin besonders! - Soziologe Andreas Reckwitz

Wir wollen besonders sein, einzigartig, individuell. Wir verwandeln uns in eine Gesellschaft der "Singularitäten", sagt der Soziologe Andreas Reckwitz in seinem Vortrag.
Deutschlandfunk Nova author
16.02.2019

Das Versprechen der Solarenergie - Physiker Klaus Lips

Die Sonne liefert mehr als genug Energie, um den Gesamtbedarf der Menschheit zu decken. Die Frage ist nur: Wie kommen wir da ran? Wie das gehen könnte, erklärt der Physiker Klaus Lips im Hörsaal-Vortrag.
Deutschlandfunk Nova author
10.02.2019

Differenzen differenzieren. Unterschiede und Unterscheidungen (Podcast länger)

Soziologen beforschen, wie Ordnungssysteme verfertigt und verändert werden. Wir wissen, was einen prototypischen Mann, eine prototypische Frau ausmacht, und gleichzeitig bearbeiten wir solche Stereotype. Die Gender Studies aber sehen sich dem Vorwurf a...
Deutschlandfunk Nova author
9.02.2019

Komm in meine Ärmel. Die Bomberjacke MA-1, von Hans-Christian Dany

Alle können sich auf die Bomberjacke einigen: Skinheads, Neonazis, Galeristinnen, SM- und Fetisch-Freunde, Partypeople, Modemacher und neuerdings auch Normalos. Wieso funktioniert dieses Kleidungsstück aus Nylon für so unterschiedliche Gruppen? Antwort...
Deutschlandfunk Nova author
3.02.2019

Emotion und Vernunft im öffentlichen Diskurs, von C. Landfried

Wir müssen neu über Ratio und Emotion in der öffentlichen Diskussion nachdenken, sagt die Politikwissenschaftlerin Christine Landfried. Emotionen dürften nicht ausgegrenzt werden. Vielmehr sollten Politiker die Ängste der Bürger ernst nehmen. Denn die ...
Deutschlandfunk Nova author
2.02.2019

Medizin: "Hauptsache, ich werde geholfen!", von Urban Wiesing

Jeder von uns will gesund werden, wenn er krank ist - und das am besten mit den modernsten Mitteln. Doch was ist überhaupt medizinischer Fortschritt - und nützt er uns? Das fragt der Medizinethiker Urban Wiesing in unserem Hörsaal.
Deutschlandfunk Nova author
27.01.2019

Im Plastikzeitalter, von Franz Mauelshagen und Henning Laux

Billig, Wegwerfartikel, Müll - Plastik ist ein Problem. Dabei ist es noch gar nicht so lange her, dass Plastik als Hoffnungsträger für eine bessere Zukunft galt. Vorträge zur Geschichte des Plastiks von Franz Mauelshagen und Henning Laux.
Deutschlandfunk Nova author
26.01.2019

Tiefsee: Leben ohne Licht, von Nicole Dubilier

Es war eine Sensation als Geologen Ende der 1970er Jahre durch Zufall große Tiergemeinschaften in der Tiefsee entdeckten. Ohne Licht könne es kein Leben geben, hatte man geglaubt.
Deutschlandfunk Nova author
20.01.2019

Frauen in der Politik, von Barbara Stollberg-Rilinger

Frauen an der Macht sind heute keine Seltenheit mehr. Auch wenn sich viele darüber beklagen, dass dies bei weitem noch nicht oft genug der Fall sei. Die Habsburgerin Maria Theresia war die erste Frau auf dem Thron, die sich in Österreich gegen heftige ...
Deutschlandfunk Nova author
19.01.2019

Damenwahl: mit großen Hüten und langen Röcken, von Sylvia Schraut

Vor 100 Jahren, am 19. Januar 1919, durften die Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen. Und das taten sie in großer Zahl. Trotzdem sind die Parteistrukturen bis heute männlich geprägt, sagt die Historikerin Sylvia Schraut.
Deutschlandfunk Nova author
13.01.2019

Globale Ungerechtigkeit, von Regina Kreide

Auf unserer Welt geht es nicht gerecht zu: ungleiche Wohlstandsverteilung, ungleiche Bewegungsfreiheit, Machtgefälle – das sind nur einige der Beispiele für eine Schieflage, die immer größer zu werden scheint. In ihrem Vortrag überlegt die Politikwisse...
Deutschlandfunk Nova author
12.01.2019

Das Wesen der Freundschaft, von Björn Vedder Janosch Schobin

Freundschaften gewinnen gegenüber Familie immer mehr an Bedeutung. Gleichzeitig gibt es Befürchtungen, dass der Begriff der Freundschaft in der digitalen Welt entwertet wird. Im Hörsaal sprechen der Philosoph Björn Vedder und der Soziologe Janosch Scho...
Deutschlandfunk Nova author
6.01.2019

Die Entdeckung der Kernspaltung, von Otto Hahn und Werner Heisenberg

Am 6. Januar 1939 veröffentlichte der Chemiker Otto Hahn zum ersten Mal die Ergebnisse seiner Experimente zur Kernspaltung. Es war der Anfang des Atomzeitalters.
Deutschlandfunk Nova author
5.01.2019

Warum Hitler keine Atombombe hatte - Vortrag von Manfred Popp

Die USA und Nazi-Deutschland lieferten sich einen Wettlauf um die Bombe. So steht es in den Geschichtsbüchern. Doch diesen Wettlauf hat es nie gegeben, sagt der Kernphysiker Manfred Popp.
Deutschlandfunk Nova author
30.12.2018

Wieso das Weltsystem der Wissenschaft international ist, von Rudolf Stichweh

Wie es dazu kam, dass die Wissenschaft ihre kleinen Nischen und Winkel verlassen und einen weltumfassenden Anspruch entwickelt hat, erzählt der Soziologe Rudolf Stichweh in diesem Vortrag.
Deutschlandfunk Nova author
29.12.2018

Der grausame Komet, von Andreas Bähr

Am 3. November 1618 wird ein Komet am Himmel gesichtet, den die Menschen in den Jahren darauf als Auslöser des Dreißigjährigen Kriegs sehen. Ein Hörsaal über menschliche Sinnstiftung und über das Verhältnis von Himmelszeichen und Weltgeschehen. 
Deutschlandfunk Nova author
23.12.2018

Mythos Babylon Berlin, von Hanno Hochmuth und mit Matthias von Hellfeld

"Babylon Berlin" zeichnet ein Bild der Kultur, Wirtschaft, Politik, aber auch der Unterwelt der Weimarer Republik. Aber ist das alles überhaupt realistisch?  Ein Vortrag von Hanno Hochmuth.
Deutschlandfunk Nova author
22.12.2018

Lernen von morgen, Olaf-Axel Burow

Frontalunterricht, Fakten lernen, Klassenarbeiten. Schule und Lernen laufen meist so ab wie schon vor Jahrzehnten. Das ist ein Problem, sagt der Pädagoge Olaf-Axel Burow: Unsere Lernkonzepte müssen sich radikal ändern.
Deutschlandfunk Nova author
16.12.2018

Riskante Entscheidungen: Zweifel stören beim Handeln, von Günther Ortmann

Sobald wir die Wahl haben zwischen mindestens zwei Lösungen, kann er sich zu Wort melden - der Zweifel: Welches ist die bessere Entscheidung? "Zweifel können lähmen - und das ist nicht nur eine Sache des rationalen Denkens", sagt der Organisationsforsc...
Deutschlandfunk Nova author
15.12.2018

Vorschlag für eine neue EU-Flüchtlingspolitik, von Gesine Schwan

Die Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan geht mit der Flüchtlingspolitik in der Europäischen Union hart ins Gericht. Weil es 2015 keinen geeigneten Plan gegeben habe, die vielen Flüchtlinge zu integrieren, schlägt sie in ihrem Vortrag ein neues Model...
Deutschlandfunk Nova author
9.12.2018

In den Wellen des Zufalls, von Hartmut Böhme

Jeder von uns möchte selbst über sein Leben bestimmen. Wir wollen eigenständig festlegen, wie wir unsere Zukunft gestalten. Dummerweise gibt es dabei ein uraltes, klitzekleines Problem: den Zufall.
Deutschlandfunk Nova author
8.12.2018

Rasend vor Wut, von Johannes Lehmann

Stinksauer, zornig und richtig wütend werden wir alle manchmal. Was wir als gewaltige, private Emotion erleben, ist manchmal mehr: nämlich ein politisches Gefühl.
Deutschlandfunk Nova author
2.12.2018

Frontstadt - Friedenstadt? West-Berliner Deutungskämpfe, St. Eisenhuth

"Frontstadt Berlin" - das war in Westberlin zu Mauerzeiten gleichzeitig eine nüchterne Beschreibung, ein Schimpfwort und ein Ehrentitel. Die Westberliner Bevölkerung war polarisiert. Die US-Amerikaner waren für manche "Besatzer", für andere "die Schutz...
Deutschlandfunk Nova author
2.12.2018

Kirche, Kiez und Kalter Krieg - Von der Arbeit an der Erinnerung

Berlin ist die Hauptstadt der Atheisten, dort spielt die Kirche keine Rolle. Könnte man meinen, ist aber falsch. Die evangelische Kirche war in der säkularen Stadt während der deutschen Teilung unglaublich wichtig. Eine Reise in den Kalten Krieg mit de...
Deutschlandfunk Nova author
1.12.2018

Kniefall, Krönung, Bruderkuss - Von der Macht politischer Rituale

Rituale strukturieren unser Leben. Wir feiern den Schulabschluss, unseren Geburtstag oder Weihnachten. Wir inszenieren uns vor anderen. Ähnlich in der Politik: Rituale wie Krönung oder Amtseinführung verlaufen nach bestimmen Mustern - in der Öffentlich...
Deutschlandfunk Nova author
25.11.2018

Afrika: Gut gemeint ist falsch geholfen, von Uschi Eid

Armut, Hunger, Krankheit, Korruption, Gewalt, Drogen- und Menschenschmuggel: Afrika nehmen wir als einen schwachen Kontinent wahr, der sich nicht allein helfen kann. Doch warum ist das so? Afrika-Expertin Uschi Eid sucht nach Antworten.
Deutschlandfunk Nova author
24.11.2018

Kolonialismus: Ewiges Erbe oder bloße Episode?, von Andreas Eckert

Seit etwa 1945 gilt die Kolonialzeit in Afrika als endgültig beendet. Endgültig? Wissenschaftler haben da unterschiedliche Meinungen. Kolonialismus-Experte Andreas Eckert sagt, es werde von Jahr zu Jahr deutlicher, dass das koloniale Erbe schwer auf de...
Deutschlandfunk Nova author
18.11.2018

Dallas 1963: Der Mann der Nähe stirbt, von Tanja Weber

John F. Kennedy, dessen Todestag sich am 22. November 2018 zum 55. Mal jährt, war der erste "Telepräsident" der amerikanischen Geschichte. Tanja Weber hat dessen charismatische Auftreten in der Öffentlichkeit analysiert.
Deutschlandfunk Nova author
17.11.2018

John F. Kennedy: Vom Mythos zum Märtyrer, von Olaf Stieglitz

Anfang der 1960er Jahre verkörpert John F. Kennedy die Hoffnungen und Träume einer ganzen Nation. Der 35. Präsident der USA steht für einen Aufbruch. Doch hinter dem Mythos JFK steckt reine Inszenierung. Ein Vortrag von Olaf Stieglitz.
Deutschlandfunk Nova author
11.11.2018

Der Frieden der keiner war, von Andreas Platthaus

Im November 2018 wird landauf landab dem Ende des Ersten Weltkriegs vor hundert Jahren gedacht. Allerdings: Der Krieg war überhaupt nicht zu Ende. Das jedenfalls argumentiert der Journalist und Autor Andreas Platthaus in seinem Vortrag.
Deutschlandfunk Nova author
10.11.2018

Der erste Weltkrieg als globaler Krieg, von Oliver Janz

Der Erste Weltkrieg war der erste globale Krieg, den die Menschheit angezettelt hat. Rund 17 Millionen Menschen kostete er das Leben, nicht nur in Europa, sondern auch auf anderen Kontinenten. Und er hat die globalen politischen und wirtschaftlichen Kr...
Deutschlandfunk Nova author
4.11.2018

Vom Himmel des Rauschs in die Hölle der Sucht, von Reinhard Haller

Die Gefühle, die wir unter Drogen erleben können, sind so intensiv, dass scheinbar nur die Metaphern vom Paradies und der Hölle etwas von diesem Erleben einfangen können. Ein Vortrag von Reinhard Haller.
Deutschlandfunk Nova author
3.11.2018

Armut und die Geburt des Wohlfahrtsstaates, von Philipp Lepenies

Armut spaltet eine Gesellschaft in die, die etwas haben, und die, die nichts oder zu wenig haben. Wie reagieren wir darauf? Ein Vortrag von Politikwissenschaftler Philipp Lepenies.
Deutschlandfunk Nova author
28.10.2018

Macht der Viren: Feinde und Weggefährten, Hans-Georg Kräusslich

Wir kennen sie aus Filmen wie "Outbreak", "Contagion", "Overkill - Durch die Hölle zur Ewigkeit" oder "Virus-Schiff ohne Wiederkehr": Meist entkommen die Killer-Viren irgendeinem Dschungel oder Forschungslabor und bedrohen dann die Menschheit. Ein Vort...
Deutschlandfunk Nova author