Bayerisches Feuilleton - Bayern 2

missing image

Hörkino zum Frühstück statt Frühstücksfernsehen. Das Bayerische Feuilleton erzählt keine Geschichten, die schon 100 Mal erzählt wurden. Alle Spielarten von Geschichte hinter den Geschichten sind möglich. Wir nutzen die Chance für Spott, Scherz, Satire und Ironie. Uns interessieren Themen, in denen sich reale Ortschaften mit Literatur und Kunst verbinden.

0 Likes     0 Followers     2 Subscribers

Sign up / Log in to like, follow, recommend and subscribe!

Website
http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-bayerisches-feuilleton.shtml
Description
Hörkino zum Frühstück statt Frühstücksfernsehen. Das Bayerische Feuilleton erzählt keine Geschichten, die schon 100 Mal erzählt wurden. Alle Spielarten von Geschichte hinter den Geschichten sind möglich. Wir nutzen die Chance für Spott, Scherz, Satire und Ironie. Uns interessieren Themen, in denen sich reale Ortschaften mit Literatur und Kunst verbinden.
Language
🇩🇪 German
last modified
2018-12-13 04:55
last episode published
2018-12-12 13:00
publication frequency
10.04 days
Contributors
Bayerischer Rundfunk author  
Bayerischer Rundfunk owner  
Explicit
false
Number of Episodes
173
Rss-Feeds
Detail page
Categories
Society & Culture Education History

Recommendations


Episodes

Date Thumb Title & Description Contributors
12.12.2018

Wunderkerzen, Lichterbaum, Gedankenblitz - Ein Lob der Erleuchtung

Menschen ähneln Motten: Licht im Dunkel zieht sie magisch an. Immer und überall war und ist Erleuchtung angesagt, im Zeitalter der Aufklärung ebenso wie in den Tagen der Elektrifizierung, vor allem aber in der Winter-, Advents- und Weihnachtszeit. Wem ...
Thomas Kernert author
7.12.2018

Elfie Pertramer - Eine bayerische Ausnahmekünstlerin

Elfie Pertramer war eine Ausnahmekünstlerin und Erfinderin vieler Fernsehformate. Bereits Anfang der 50er Jahre machte sie sich über das Genre Heimatfilm lustig, das sie kabarettistisch zerlegte. Eva Demmelhuber führte Gespräche mit Wegbegleitern und s...
Eva Demmelhuber author
30.11.2018

Bayerische Berufungen und Instanzen: Schneider und Schneiderin

Kleider machen Leute und Schneider machen Kleider! Justina Schreiber präsentiert einen Bilder- und Schnittmusterbogen über Geschichte und Gegenwart eines Berufes in seiner spezifisch bayerischen Fasson. Werkstattgespräche aus dem Textilgewerbe, Plauder...
Justina Schreiber author
15.11.2018

Unter Königstreuen - Guglmänner, Patrioten, Monarchisten

Was sind das nur für Menschen, die dem Königtum nachtrauern oder den "Mord an unserem geliebten Kini" aufdecken wollen? Kann, darf, muss man ihre Motive und Beweggründe ernst nehmen? Das "Bayerische Feuilleton" lädt ein zu einer Forschungsreise in die ...
Zametzer, Michael author
15.11.2018

"Ich hab den Krieg verhindern wollen" - Der einsame Hitler-Attentäter Georg Elser

Am 8. November 1939 führte Georg Elser im Münchner Bürgerbräukeller ein Bomben-Attentat auf Adolf Hitler und nahezu die gesamte nationalsozialistische Führungsspitze aus, das nur knapp scheiterte. Ulrich Chaussy zeichnet mithilfe des Historikers und Ge...
Chaussy, Ulrich author
14.11.2018

LAND UND LEUTE: Der König von Bairisch-Absurdistan - 1. Teil - Die zwei Leben des Fredl Fesl

Dadaesk? Valentinesk? Feslesk! Er zählt zu den Großmeistern der Kleinkunst bayerischer Prägung. Sein unverwechselbarer Humor changiert zwischen Nonsens und Aberwitz. Und seine Lieder sind Lektionen im wilden Denken. Zu seinem 70. deshalb ein zweiteilig...
Grasberger, Thomas author
14.11.2018

Der König von Bairisch-Absurdistan - 1. Teil - Die zwei Leben des Fredl Fesl

Dadaesk? Valentinesk? Feslesk! Er zählt zu den Großmeistern der Kleinkunst bayerischer Prägung. Sein unverwechselbarer Humor changiert zwischen Nonsens und Aberwitz. Und seine Lieder sind Lektionen im wilden Denken. Zu seinem 70. deshalb ein zweiteilig...
Grasberger, Thomas author
13.11.2018

LAND UND LEUTE: Der König von Bairisch-Absurdistan - 2. Teil - Die zwei Leben des Fredl Fesl

Ein Gitarrist, der nicht mehr spielt. Ein Sänger, der nicht mehr singt. Aber ein Meister des Komischen, der den Beschwernissen des Alltags und den Schikanen seiner Krankheit noch immer gewitzt die Stirn bietet. Ein Melankomiker. - Zweiter Teil eines G...
Grasberger, Thomas author
13.11.2018

Der König von Bairisch-Absurdistan - 2. Teil - Die zwei Leben des Fredl Fesl

Ein Gitarrist, der nicht mehr spielt. Ein Sänger, der nicht mehr singt. Aber ein Meister des Komischen, der den Beschwernissen des Alltags und den Schikanen seiner Krankheit noch immer gewitzt die Stirn bietet. Ein Melankomiker. - Zweiter Teil eines G...
Grasberger, Thomas author
8.11.2018

Bayern - Israel und zurück - Geschichten von Exil und Remigration

Sie entkamen dem antisemitischen Terror des NS-Regimes - fünf Juden aus Bayern, die in Palästina Zuflucht fanden. Zwei von ihnen kehrten in ihre Heimat zurück, obwohl dort am 9. November vor 80 Jahren, in der "Reichspogromnacht", die Synagogen brannten...
Thomas Muggenthaler author
7.11.2018

"Flüchtling sein darf kein Dauerzustand sein" - Vertriebenenintegration nach 1945

Zu den Folgen des 2. Weltkrieges gehörte eine gigantische Bevölkerungsbewegung von Ost nach West: Sie erreichte ihren Höhepunkt in der systematischen Vertreibung der Deutschen aus den Gebieten östlich von Oder und Neiße sowie aus Ost- und Südosteuropa....
Marita Krauss author
4.11.2018

LAND UND LEUTE: Verstrickt ins Dritte Reich - Carl-Eduard, der letzte Herzog von Coburg

Claudia Decker begibt sich auf die Spur von Carl-Eduard, dem letzten Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha, dessen Familie durch geschickte Hochzeitsplanung mit vielen europäischen Königshäusern verwandt ist - darunter auch England und Schweden. (BR 2016...
Decker, Claudia author
4.11.2018

Verstrickt ins Dritte Reich - Carl-Eduard, der letzte Herzog von Coburg

Claudia Decker begibt sich auf die Spur von Carl-Eduard, dem letzten Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha, dessen Familie durch geschickte Hochzeitsplanung mit vielen europäischen Königshäusern verwandt ist - darunter auch England und Schweden. (BR 2016...
Decker, Claudia author
29.10.2018

Literatur und Revolution - Jüdische Schriftsteller in München 1918/19

Eisner, Landauer, Toller, Mühsam. Vier Namen, vier Revolutionäre. Alle vier gehörten zur schreibenden Zunft, stammten aus jüdischen Familien, waren Idealisten und Pazifisten, wurden zu Hassfiguren der antisemitischen Propaganda. Vier Lebensgeschichten ...
Thomas Grasberger author
26.10.2018

Der schwarze Weise - Wie König Balthasar nach Bayern kam

Die Heiligen Drei Könige kennt in Bayern jedes Kind. Und alle glauben wir zu wissen, was über sie in der Bibel steht. Dass sie zum Beispiel Caspar, Melchior und Balthasar heißen - und dass einer von ihnen schwarz ist und aus Afrika kommt. Aber so steht...
Wilhelm Warning author
26.10.2018

Schlaf, Bayern, schlaf! - Eine bayerische Somnologie

Als Angehöriger einer Agrarkultur musste der Bayer jahrhundertelang früh aufstehen. Auch kannte er lange Zeit weder Schlafzimmer, noch Schlafanzug, noch Federkernmatratze. - Thomas Kernert beschäftigt sich mit der Geschichte der bayerischen Schlafkultu...
Thomas Kernert author
23.10.2018

Die Kaiserin auf dem Westfriedhof - Soraya in München

Immer wieder kehrte Soraya, die ehemalige Kaiserin von Persien, nach München zurück, wo sie auf dem Westfriedhof schließlich auch ihre letzte Ruhe fand. - Ulrich Zwack erinnert an eine glamouröse Persönlichkeit, deren Schicksal der Regenbogenpresse ste...
Ulrich Zwack author
23.10.2018

Wie werde ich Heiliger? - Der steinige Weg zur Seligsprechung

Die katholische Kirche kennt heute etwa 20.000 Heilige und Selige, und diese Zahl erhöht sich ständig. Doch wer kann denn überhaupt in den Kreis der Auserwählten gelangen? Hätte womöglich auch unser Autor Thomas Grasberger eine Chance?
Thomas Grasberger author
23.10.2018

Antiklerikal und antimonarchisch - Die Gebrüder Gandorfer aus dem niederbayerischen Pfaffenberg

Renate Eichmeier begibt sich auf die Spuren der revolutionär gesinnten Brüder Carl und Ludwig Gandorfer aus dem niederbayerischen Pfaffenberg, die immer wieder in Konflikt mit den königlich-bayerischen Obrigkeiten gerieten.
Renate Eichmeier author
19.10.2018

Bayerische Kraftplätze: Der Wertstoffhof

Schauplatz einer heilsamen Katharsis. Treffpunkt von Brüdern und Schwestern im Geiste. Der Wertstoffhof ist ein echter Kraftplatz. Und diese Sendung ein Streifzug durch die Geschichte der Müllentsorgung. Obendrein ein Beitrag zur Philosophie des Alltag...
Ulrich Zwack author
11.10.2018

"Oper für alle!?" - 200 Jahre Nationaltheater, 100 Jahre Bayerische Staatsoper

Eine Oper von Weltrang, ein Haus mit Geschichte und ein Doppeljubiläum: Im Oktober 1818 wurde in München das "Königliche Hof- und Nationaltheater" eröffnet, im November 1918 ging es als "Bayerische Staatsoper" in den Besitz des Freistaates über.
Sven Ricklefs author
4.10.2018

"Der Passauer, den du kennen musst ..." - Sigi Zimmerschied - eine Spurensuche

Sigi Zimmerschied lehnt Großauftritte ab. Er ist ein liberaler Anarchist, er bleibt sich und der Kleinkunst treu, bedingungslos, immer und überall. Was macht diesen Quälgeist aus? Was prägt so jemanden? - Ein Ständchen zu seinem 65. Geburtstag am 7. Ok...
Viola Schenz author
28.09.2018

Blut, Stahl und Edelweiß - Bayerische Soldaten im Dolomitenkrieg

Zu Beginn sah alles nach einem großen Abenteuer aus: Jubelnd brachen die bayerischen Soldaten im Jahr 1915 auf, um die österreichischen Truppen beim Alpenkrieg in den Dolomiten zu unterstützen. Doch der Einsatz wurde alles andere als ein Urlaub.
Justina Schreiber author
28.09.2018

"Scham di!" - Die Verlegenheit im bayerischen Gefühlshaushalt

Schon Adam und Eva schämten sich. Nicht so der Bayer. Wofür auch? Wurde er je aus seinem Paradies vertrieben? Besonders schamlos treten Menschen in Horden auf, etwa auf der Wiesn. Zum Glück kann man sich auch für andere schämen ...
Thomas Kernert author
21.09.2018

"Tu ein jeder freudig seine Pflicht!" - Die Bayern im Ersten Weltkrieg

Bayern im Krieg - seit 1871 hat es das nicht gegeben. Über 40 Jahre Frieden der Prinzregentenzeit haben die Erinnerung verklärt. Darum schreien viele Bayern leichtfertig "Hurra!" als das Deutsche Reich 1914 mobil macht - und Bayern marschiert mit.
Michael Zametzer author
14.09.2018

Kraftkerl mit spitzer Feder - Der Zeichner und Karikaturist Olaf Gulbransson

Vor 60 Jahren starb der norwegische Zeichner und Karikaturist Olaf Gulbransson in seiner Wahlheimat Bayern. Internationale Bekanntheit hatte er als Zeichner der Satirezeitschrift Simplicissimus erlangt. Sarah Khosh-Amoz begab sich auf seine Spuren.
Khosh-Amoz, Sarah author
7.09.2018

"Ihre Kinder" - Wie eine Nürnberger Band den Deutsch-Rock ins Rollen brachte

IHRE KINDER waren die ersten, waren die Pioniere des Deutsch-Rock. Aber den Ruhm und das Geld ernteten letztendlich andere. Frieder Käsmann begibt sich auf die Spuren einer Band, die es nicht verdient hat, vergessen zu werden.
Frieder Käsmann author
8.08.2018

Das fliegende Büro vom Marienplatz - Wie Münchner Schriftsteller auf die Niederschlagung des Prager Frühlings reagierten

Nach dem Ende des "Prager Frühlings" im August 1968 entstand in München eine Anlaufstelle für tschechische Bürger im Exil. Im "fliegenden Büro" am Marienplatz fanden vor allem Künstler aus allen Bereichen Hilfe beim Aufbau ihres neuen Lebens.
Peter Becher author
2.08.2018

Die Samy-Brüder - Könige der Flower-Power-Ära in Schwabing

Im Sommer 1967 brachten die beiden Brüder Anusch und Temur Samy das Lebensgefühl des "Swinging London" nach München. In Schwabing eröffneten sie das "Drugstore", Deutschlands ersten "Beatschuppen", es folgten das legendäre "Blow up" und ein bahnbrechen...
Friedemann Beyer author
2.08.2018

Böse bayerische Buben - Die Band "Sparifankal"

Die "Sparis" waren nicht nur Musiker - Till Obermaier erfand das Wort "Rübelmusik" für den bayerisch-bluesigen Freistil -, sie waren auch Poeten, Philosophen, Philologen, Psychologen und Pädagogen. Ulrike Zöller sprach mit einigen der Bandmitglieder üb...
Ulrike Zöller author
2.08.2018

Wilde Meile - Die Leopoldstraße in den 60ern

Friedemann Beyer lässt die Leopoldstraße der sechziger Jahre wieder aufleben. - Eine Wiederbegegnung mit dem pulsierendsten Jahrzehnt der Geschichte einer ganz besonderen Straße, mit Lokalitäten, Menschen und Klängen von Münchens einstiger "Wilder Meil...
Friedemann Beyer author
2.08.2018

Tod in München - Frings und Schreck

Nach dem Mord an Rudi Dutschke kam es überall in Deutschland zu heftigen Demonstrationen gegen Redaktionen und Druckereien des Springer-Verlags. Die blutigsten Auseinandersetzungen fanden in München statt. Nur hier gab es Tote. Zwei Menschen starben, d...
Ulrich Chaussy author
2.08.2018

Frauenoffensiven - München und der Feminismus

München war Mitte der 70er Jahre ein Zentrum des Feminismus, einer der großen Aufbruchs- und Freiheitsbewegungen in der Bundesrepublik. Martin Zeyn hat sich auf die Suche begeben nach den wenig bekannten Anfängen der Frauenbewegung und fördert Überrasc...
Martin Zeyn author
27.07.2018

München rockt - Die wilden 60er Jahre an der Isar

Die ersten Ausläufer einer Flutwelle aus dem Norden bahnen sich Anfang der 60er-Jahre ihren Weg durch die Republik. Diese Welle mit Namen "Beat" erreicht schließlich auch den Alpenrand, all die Teens und Twens mitreißend, die nicht mit beiden Füßen auf...
Florian Fricke author
20.07.2018

Franziska zu Reventlow

Am 26. Juli 1918, starb - materiell arm, aber reich an Erfahrungen jenseits der bürgerlichen Konventionen - Franziska Gräfin zu Reventlow. Diese Ausgabe unseres Feuilletons erinnert an die Galionsfigur der Münchner Boheme und an ihre lebenslangen Sorge...
Krauss, Marita author
13.07.2018

Im Namen der Namen - Oder: Da Sepp hoast jetz Tschusäppe

Jedes Kind wird beim Namen genannt, jeder Name wirkt identitätsstiftend. Aber wer ist nun besser dran: die Marie oder die Mandy, der Max oder der Kevin? Ein Hörstück über Bedeutung und Bürde des Vornamens.
Thomas Kernert author
6.07.2018

Stefan George - Der Dichter des "geheimen Deutschlands" in München

Vor 150 Jahren, am 12. Juli 1868, wurde ein deutscher Dichter geboren, dessen Person wie keine zweite von vielen Mythen umwoben ist: Stefan George. Unsere Sendung beschäftigt sich mit einem Rätsel der Literaturgeschichte und mit der Frage, welche Rolle...
Knut Cordsen author
29.06.2018

Hermine Moos - Die Frau hinter der Puppe

Das nackte Weib mit den üppigen Brüsten. Eine Männerfantasie. Nur die Haut passt nicht ins Konzept. Sie erinnert an ein Eisbärenfell! Der liebeskranke Oskar Kokoschka ließ sich im Revolutionswinter 1918/19 von Hermine Moos eine Alma-Mahler-Puppe anfert...
Schreiber, Justina author
21.06.2018

Bayerische Prophezeiungen und Apokalypsen

Nicht erst der Mühlhiasl, unser "Waldprophet", hat es kommen sehen: das Ende. Aber in Bayern trägt man das Unausweichliche mit Gelassenheit, denn am Ende bleibt immer die tröstliche Gewissheit: "Nix gwieß woaß ma ned!" Eine kleine Weltuntergangskunde v...
Kernert, Thomas author
15.06.2018

Die Buddha-Bayern - Im Einsatz für das Weltkulturerbe im Bamiyan-Tal

Seit 2002 bemühen sich Denkmalschützer, darunter mehrere Bayern, um die Sicherung und Konservierung der Reste der einzigartigen Buddha-Statuen, die 2001 von Taliban-Kämpfern zerstört wurden. Carola Zinner folgte den Spuren der "Buddha-Bayern".
Zinner, Carola author
8.06.2018

"Scher di um nix!" - Künstlerinnen um 1900 bekennen Farbe

Katinka Strassberger begibt sich auf die Spuren von Künstlerinnen um 1900, die damals als "Malweiber" verschrien waren und große Schwierigkeiten hatten, im männlich dominierten Kunstbetrieb Fuß zu fassen.
Strassberger, Katinka author
30.05.2018

Riese mit Rückgrat - Das kurze Leben des Peter Zimmermann

Mit fast 2,20 Metern Körpergröße hat es Peter Zimmermann vom Schützengraben ins Priesteramt geschafft - und das in einer Zeit, in der Außenseiter jeder Art nur verspottet wurden. Ulrich Zwack begibt sich auf die Spuren dieses mutigen Mannes, der sich s...
Ulrich Zwack author
30.05.2018

Bayerische Berufungen und Instanzen - Senn und Sennerin

Justina Schreiber beschäftigt sich mit dem Berufsbild Senn und Sennerin. Bei ihren Besuchen auf der Laubensteinalm und der Alpe Hochried bei Immenstadt erlebte sie sowohl das perfekte Berg-Idyll als auch die harte Realität der täglichen Arbeit.
Schreiber, Justina author
25.05.2018

Wir sind nicht Papst - Wilhelm von Ockham und Ludwig der Bayer

Der Franziskanermönch aus England war in den Augen des Papstes ein Ketzer, ein Feind der Kirche wie auch der Wittelsbacher auf dem Kaiserthron. Der Kaiser gewährte dem Ketzer in München Asyl - und mit vereinten Kräften boten sie dem Papst Paroli ...
Kernert, Thomas author
18.05.2018

44.000 Kilometer per Anhalter - Eine junge Frau fährt durch Nachkriegsdeutschland

Von 1949 bis 1951 ist eine junge Frau jedes Wochenende mit wechselnden Chauffeuren auf Achse, unterwegs von Baden-Baden nach München und wieder zurück. Alles der Liebe wegen. Ihre Erinnerungen verdichten sich zu einer Zeitreise durch ein fernes Land.
Krauss, Marita author
11.05.2018

Die Erfindung Bayerns - "War einmal ein Märchenland ..."

Wenn es Bayern nicht gäbe, müsste man es glatt erfinden. Aber gibt es Bayern überhaupt? Ist es nicht vielmehr eine Erfindung? Anlässlich der Bayerischen Landesausstellung 2018 in Kloster Ettal, erzählt Markus Metz vom Hüten und Wüten der Mythen.
Metz, Markus author
26.04.2018

Grant - Der Blues des Südens

Thomas Grasberger macht sich in seiner akustischen "Grantologie" nicht nur auf die Suche nach einem Lebensgefühl und passionierten Grant-Darstellern; er sammelt auch "Zefix halleluja!" - Argumente dafür, den Grant in die UNESCO-Liste des immateriellen ...
Grasberger, Thomas author
20.04.2018

Empfindsame Naturgewalt - Der Schauspieler und Schriftsteller Josef Bierbichler

Am 26. April wird Josef Bierbichler 70 Jahre alt. Aus diesem Anlass versucht Eva Demmelhuber in ihrer Sendung eine Annäherung an dieses facettenreiche, bayerische Urgestein der Schauspielkunst.
Demmelhuber, Eva author
13.04.2018

Die '68er - Revolte an der Münchner Kunstakademie

Friedemann Beyer unternimmt eine Zeitreise in die späten, turbulenten 60er Jahre der Münchner Kunstakademie und lässt Protagonisten des damaligen Aufbruchs zu Wort kommen, ebenso ehemalige Professoren und andere Zeitzeugen.
Beyer, Friedemann author
6.04.2018

Das Knastcamp von Ebrach

Im Juli 1969 stellt die APO eine bayerische Marktgemeinde auf den Kopf. Mit Demos und Diskussionen soll für die Freilassung eines Studenten gekämpft werden, der im fränkischen Ebrach im Gefängnis sitzt. Doch das Knastcamp gerät zum Fiasko.
Guthmann, Daniel; Palutzki, Joachim author